KRITIK UND LOB ZUM NEUEN REGIERUNGSPROGRAMM
VEREIN LOBT ZIELE BEIM FAMILIEN-UND EHERECHT SOWIE DER FREIWILLIGENARBEIT UND KRITISIERT EINSEITIGKEIT BEIM GEWALTSCHUTZ

Landesobmann Clemens Costisella
2Bilder

Der Verein " Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder " hat das Programm der neuen österreichischen Bundesregierung unter die Lupe genommen und lobt prinzipiell die Vorschläge zur Reform des Unterhaltsgesetzes  und das Vorhaben, dass klare Regelungen zum Doppelresidenzmodell erarbeitet werden sollen, so Landesobmann Clemens Costisella. Ebenso freut es den Verein, dass sich ein ausführliches Kapitel der Reform der Arbeit der Gemeinnützigkeit und dem ehrenamtlichen Engagement widmet. Kritik Seitens des Vereins wird beim Thema des Gewaltschutzes laut.  So sagt Costisella:  " Beim Gewaltschutz wird ausschließlich davon gesprochen, dass Frauenberatungsstellen ausgebaut und bundeslandübergreifende Frauenhausplätze erhöht und gefördert werden sollen. Männer werden hier wieder ausgeklammert obwohl die Anzahl der Gewalt ausgesetzten Männer ebenfalls im steigen begriffen ist ! "  So gebe es im Verhältnis derzeit in Kärnten 14 geförderte Frauenberatungsstellen, Väter-und Männerberatungen führt ausschließlich der Verein " Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder " , sowie die Männerberatung der Caritas
( 8 Stunden in der Woche ! ) durch.Ferner gibt es eine 24 Stunden Frauenhelpline gegen Gewalt, während es für Väter und Männer hier überhaupt keine Hilfestellung gibt.  Hier will der Verein 2020 zumindest in Kärnten gegensteuern und eine Hotline für Väter, sowie " Väter-und Männercafes " installieren und wird demnächst diesbezügliche Gespräche aufnehmen.

Landesobmann Clemens Costisella
Landesobmannstellvertreter Andreas Radinger ( links ) und Landesobmann Clemens Costisella (rechts)
Autor:

Verein Väter für Recht aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.