Stadtsenat Klagenfurt
Wolfgang Germ verteidigt neue Mülltonnen-Waschanlage

Entsorgungsreferent Stadtrat Wolfgang Germ (rechts) verteidigte heute im Stadtsenat die Kosten für die neue Mülltonnen-Waschanlage.
  • Entsorgungsreferent Stadtrat Wolfgang Germ (rechts) verteidigte heute im Stadtsenat die Kosten für die neue Mülltonnen-Waschanlage.
  • Foto: StadtPresse/Spatzek
  • hochgeladen von Christian Lehner

Neue Mülltonnen-Waschanlage war Thema bei der Stadtsenatssitzung. Entsorgungsreferent Vize-Bürgermeister Wolfgang Germ klärte über die Kosten auf.

KLAGENFURT. In der letzten Sitzung des Klagenfurter Gemeinderats wurden die Kosten der neuen Mülltonnen-Waschanlage neben der Kläranlage kritisiert. Das nahmen Entsorgungsreferent Vize-Bürgermeister Wolfgang Germ und der Entsorgungs-Abteilungsleiter Gernot Bogensberger zum Anlass, die Mitglieder des Stadtsenats genau aufzuklären. 

Reparaturen nun möglich

Bisher wurden die Mülltonnen mit Wasser ausgespritzt. Das geschah in einem alten Gebäude auf dem Gelände der Mülldeponie – das Gebäude wird abgerissen. Es war hier nicht möglich, Tonnen zu reparieren.
Für die Mülltonnen-Waschanlage wurden nun zwei Gebäude neben der Kläranlage errichtet. Dort sind nun auch Reparaturen möglich, zusätzlich gibt es Büro- und Sanitärräume für die Mitarbeiter. 

Kosten: 1,990 Millionen Euro brutto

Die komplette Anlage kostet 1,658 Millionen Euro netto (brutto: 1,990 Millionen Euro). Die Waschanlage verursacht davon Kosten von 185.000 Euro netto (brutto: 222.000 Euro). Der Restbetrag entfällt auf die Gebäude mit Infrastruktur, Werkstätten, Heizung, Wasser, Kanal, Einzäunung, Asphaltierung u.s.w. 
Auch Salzburg hat zwei solche Waschanlagen, Wien besitzt vier.

Waschwagen hätte zu geringe Kapazität

Im Gespräch war auch ein Mülltonnen-Waschwagen, doch ein solcher sei für Klagenfurt mit seiner Größe und seinen rund 60.000 Müllbehältern nicht geeignet, so Bogensberger. Der mitgeführte Wasserbehälter habe zu wenig Kapazität. 
Ab dem Frühjahr soll die neue Anlage auch den Umland-Gemeinden präsentiert werden. Auch sie können ihre Tonnen reinigen lassen, ebenso die Wohnungsgenossenschaften.  

Weitere Themen des heutigen Stadtsenats hier!

Autor:

Vanessa Pichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.