Golfsport
Ziel ist die Nummer eins bei den Golfclubs

Die erfolgreichen Damen und Herren vom Golfclub Klagenfurt/Seltenheim auf der heimischen Anlage in Seltenheim
5Bilder
  • Die erfolgreichen Damen und Herren vom Golfclub Klagenfurt/Seltenheim auf der heimischen Anlage in Seltenheim
  • Foto: GC Klagenfurt/Seltenheim
  • hochgeladen von Peter Kowal

KLAGENFURT/SELTENHEIM (kope). In Seltenheim bei Klagenfurt gibt es auf 100 Hektar eine der schönsten Golfanlagen in Kärnten. "Wir verfügen über einen 18-Loch Championship-Course, einen Neun-Loch Romantik Course sowie einen Sieben-Loch Pitch- & Putt-Course", erzählt Clubmanager Daniel Moretti. Eigentümer der Anlage ist die Murhof-Gruppe, zu der auch der Golfclub Schloss Finkenstein gehört.

Der Präsident

Der Vereinsvorstand wird vom Unternehmer Robert Kanduth als Präsident angeführt. Die Vizepräsidenten sind Birgit Rutter, Günther Kerle und Josef Aichelburg. Obmann ist Klaus Geyrhofer. Die meisten sind auch ständig auf dem Platz vorzufinden.
Die aktuellen Clubmeister sind bei den Herren der erst 16-jährige Florian Thuller und bei den Damen Linda Stebernjak (18). Die weiteren Clubmeister sind: Michael Rotheneder (Mid Amateure Männer), Christina Thuller-Habernigg (Mid Amateure Frauen), Ingrid Grossmann (Senioren Damen), Anton Ofner (Senioren Herren) sowie Florian Thuller und Linda Stebernjak bei der Jugend.
Clubmanager Daniel Moretti war 2017 Clubmeister bei den Herren. Derzeit hat er ein +0,3 Handicap. "Die jungen Talente sind einfach zu stark für mich. Mit unseren Mannschaften von der Jugend bis in die Altersklassen möchten wir die Nummer eins in Kärnten bezüglich Nachwuchs und Meisterschaften werden", steckt Moretti das Vereinsziel. Die größten Talente sind neben den aktuellen Clubmeistern auch Moritz Russling (17) sowie die 13-jährige Victoria Bauer.

Die Greenkeeper

Die Voraussetzungen sind gut. Über 100 Kinder tummeln sich auf der bestens gepflegten Golfanlage. Trainiert werden die Kinder von Montag bis Samstag. "Für das Training sind die zwei Kindertrainer Gianpaolo Fanti und Stefan Meyer sowie Übungsleiter Alexander Meyer verantwortlich", erklärt Moretti. Für den Rasen und die Greens sind insgesamt neun Greenkeeper zuständig. Hinzu kommen noch zwei Angestellte und der Clubmanager. Die Hitzewelle in den vergangenen Tagen und Wochen konnte der Anlage nicht schaden. "Wir haben bei jedem Loch genügend Wasser. Die Greens müssen täglich bewässert werden", erklärt der Clubmanager.

Die Einkehr

Ein Highlight ist das Golfrestaurant von Otmar Feistritzer. Bereits um 8.30 Uhr öffnet er sein Lokal. "Viele Gäste glauben leider noch immer, dass das Restaurant nur Golfspielern vorbehalten ist. Das ist ein Irrtum, bei uns sind alle Gäste willkommen. Wir haben eine traumhafte Terrasse", schließt Otmar Feistritzer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen