Fußballverband
Mitterdorfer fordert rasche Wiederaufnahme des Trainings

KFV-Präsident Klaus Mitterdorfer wandte sich in einem Brief an die Bundesregierung.
  • KFV-Präsident Klaus Mitterdorfer wandte sich in einem Brief an die Bundesregierung.
  • Foto: Kärntner Fußballverband
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Klaus Mitterdorfer, Präsident des Kärntner Fußballverbands, richtet sich in einem offenen Brief an die Bundesregierung. Er fordert sie auf, das Training im Freien rasch wieder zu ermöglichen.

KÄRNTEN. Klaus Mitterdorfer, Präsident des Kärntner Fußballverbands, plädiert für eine rasche Wiederaufnahme des Trainings im Freien und richtet sich in einem offenen Brief an die Bundesregierung.

Im Namen des Nachwuchses

Darin heißt es wörtlich: „Trotz aller derzeit bestehenden großen Herausforderungen und Probleme am Weg zu einer Lebensnormalität ersuche ich eindringlich im Namen unzähliger junger fußballbegeisterter Menschen im Amateur- und Nachwuchsbereich um die rasche Möglichkeit der Wiederaufnahme des Trainings im Freien.“

Mit Sorgsamkeit und Umsicht

Die Fußballfamilie bewies, so Mitterdorfer, bereits im vorigen Jahr, dass Sport mit Sorgsamkeit und Umsicht unter Einhaltung aller Covid-19-Regeln zu betreiben ist. „Wir haben gemeinsam mit dem ÖFB fertige Modelle und Handlungsempfehlungen für Trainings in Kleingruppen und mit Abstand, wir haben Hygieneabläufe und Präventionskonzepte erarbeitet, die sofort umgesetzt werden können“, teilt Mitterdorfer weiters mit.

Existenz der Fußballvereine

Auch auf Auswirkungen, wenn keine sportliche Betätigung im Freien erlaubt ist, geht der Präsident des Fußballverbands ein: „Keine Bewegung, kein Training, keine soziale Integration führen zu massiv nachteiligen Folgen für unsere Gesellschaft. Der gesundheitlich und sozial so extrem wichtige sportliche Ausgleich, eine sinnvolle Freizeitgestaltung und eine fundamentale Lebensschule gehen verloren. Die Fußballvereine zerbrechen und junge Menschen kehren dem Fußball, dem Sport den Rücken.“

„Die Vereine brauchen jetzt Planungssicherheit“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen