Charity
Nachwuchs des KAC 1909 unterstützt bosnische Jung-Kicker

Ervin Kalender trainiert die U14 Elite beim KAC 1909. Er hatte die Idee, bosnischen Kindern eines Fußballvereins mit Sachspenden zu unterstützen. Und alle 13 KAC-Nachwuchsmannschaften machten mit!
  • Ervin Kalender trainiert die U14 Elite beim KAC 1909. Er hatte die Idee, bosnischen Kindern eines Fußballvereins mit Sachspenden zu unterstützen. Und alle 13 KAC-Nachwuchsmannschaften machten mit!
  • Foto: Polzer
  • hochgeladen von Verena Polzer

Tolle Aktion der Fußball-Nachwuchsmannschaften des KAC 1909: 130 Kinder spendeten ihr eigenes Fußballequipment für kleine Kicker in der bosnischen Stadt Bihac, die sich das nicht leisten können. 

KLAGENFURT (vep). "Wir leben hier in einem wunderbaren Land mit allen Möglichkeiten, mit großen Perspektiven und unglaublich hohem Wohlstand", sagt Ervin Kalender, seines Zeichens Trainer der Eliteliga U14 beim KAC 1909 in Klagenfurt. Kalender selbst ist Ex-Profispieler und stammt aus Bosnien. "Von der Bürokratie ein wenig ausgebremst habe ich erst vor zehn Jahren die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten. Meine Bosnischen Wurzeln lassen mich jedoch nicht los und ich möchte mich für hilfsbedürftige Kinder in Bosnien einsetzen, deren Eltern es sich nicht leisten können, ihren Jungen und Mädchen Fußballschuhe und weitere Ausrüstung zu kaufen."

Alle Nachwuchsmannschaften machten mit

Mit ganz einfachen Mitteln hat der Jugendtrainer es nun geschafft, binnen kürzester Zeit rund 130 Kinder zu mobilisieren und eine unglaubliche Menge an Fußball-Ausrüstung für Kinder in Bosnien zu sammeln. Eine einzige Whats-App-Nachricht an alle Nachwuchstrainer in der Trainer-Gruppe reichte aus, um von allen 13 Nachwuchsmannschaften mit über 130 Kindern Unterstützung zu erhalten. Von der Idee waren alle begeistert und so sortierten die Kinder mit ihren Eltern zuhause ihr Fußball-Equipment und trennten sich von kaum getragenen oder doppelten Stücken. "Es war unglaublich, wir haben so eine ganze Straße, wir haben es dann aufgestellt, voller Fußball-, Hallen- und Kunstrasenschuhen, Regenjacken, Traininsanzüge, Sporttaschen und Schienbeinschoner zusammenbekommen", erzählt Kalender. Alles in hervorragendem Zustand, sagt Kalender: "Wenn man in die vielen Kartons mit den gespendeten Sachen genauer rein schaut, dann sieht man, in welch gutem Zustand die gebrauchten, ja fast neuen Artikel abgegeben wurden. Man sieht dann auch, wie gut es uns geht. Sehr sehr gut sogar, wir sind übersättigt."

Für kleine Fußball-Kicker in Bihac 

Leider ist das nicht überall so. Vier Autostunden von Klagenfurt entfernt leben in der Stadt Bihac im Norden Bosniens Kinder, deren Eltern sich keine Fußballschuhe und Ausrüstungen leisten können. Ihnen sind vergangene Woche die Spenden überbracht worden. "Ein Freund von mir kommt mit dem Privat-Auto die Sachen holen und verteilt sie an bedürftige Kinder eines Fußballvereins dort", sagt Kalender. 

"Noch viele Vereine könnten helfen!"

Und Trainer Kalender hat nun eine Vision: "Man stelle sich vor, man könnte alle Vereine in Kärnten und in ganz Österreich dazu auffordern, das selbe zu machen wie wir und auch zu spenden. Was für Berge an Fußball-Ausrüstung da zusammenkommen würden!" 
Großartig fände Kalender, wenn sogar ein Transportunternehmen als Sponsor helfen und die Spenden von einem Sammelpunkt hier dann an bedürftige Kinder und Vereine in Bosnien bringen würde. 
"Kinder wachsen schnell aus ihren Sachen heraus. Und wenn es Geschwister auch nicht tragen können oder brauchen, warum nicht spenden? Man kann sich nicht vorstellen, mit welcher Freude die Kinder in Bosnien zu ihren Trainingseinheiten mit all den für sie neuen Sachen erscheinen." 

Hintergrund 

Kalender selbst ist Ex-Profispieler; spielte ab seinem 15. Lebensjahr in der Kärntner Auswahl und durchlief alle alle Mannschaften der damaligen Fußball-Akademie des FC Kärnten. Er spielte in der heimischen sowie Deutschen Regionalliga und war 2010 auch beim DFB-Pokal gegen den deutschen Bundesligisten Hertha BSC Berlin mit dem SC Pfullendorf im Einsatz. Nach weitern rund 300 Spielen in der bei mehreren Vereinen in der Kärntnerliga als Amateurfußballer musste er vor einem Jahr aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen seine Fußballkarriere beenden. 
Binnen einem Jahr diplomierte er als Kinder- sowie Jugendtrainer und absolvierte seine Lizenzen beim Kärntner Fußballverband mit ausgezeichnetem Erfolg. Kalender hat sich auch bereits für die Uefa-B Lizenz 2020 angemeldet.

Anzeige
immo-live erleichtert Ihren Kauf und Verkauf von Immobilien. Die s REAL Makler beraten Sie gerne.
Video

s REAL
Mit immo-live von s REAL einfach und sicher Immobilien kaufen und verkaufen

Sie möchten eine Immobilie kaufen oder verkaufen? immo-live, das digitale Angebotsverfahren von s REAL ist die einfache Lösung die Angebotslegung modern, transparent und fair zu gestalten. KÄRNTEN. Mit immo-live, dem digitalen Angebotsverfahren von s REAL, haben Sie die Möglichkeit, rasch Immobilien zu verkaufen oder Ihre Traumimmobilie transparent zu erwerben. Bieten Sie noch heute Ihre Immobilie zum Verkauf an oder stellen Sie selbst kostenlos ein Angebot. Natürlich erhalten Sie dabei die...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen