Ironman
Nudel und Kaffee um drei Uhr früh

Lukas Reiger beim Zieleinlauf beim Ironman Austria in Klagenfurt im Jahr 2016.
9Bilder
  • Lukas Reiger beim Zieleinlauf beim Ironman Austria in Klagenfurt im Jahr 2016.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Nicole Fischer

Bereits dreimal hörte Lukas Reiger beim Zieleinlauf des Klagenfurter Ironman die Worte "You are an Ironman". Heuer soll es das vierte Mal werden. 

KLAGENFURT. "Ich bereite mich ganz normal darauf vor, als würde am 4. Juli alles planmässig stattfinden", so Lukas. Ob der Termin wirklich halten wird, weiß der Veranstalter noch nicht. Der Ersatztermin wurde für 12. September festgelegt. Ungefähr 40 Tage vor der Veranstaltung müsste der Bewerb abgesagt bzw. verschoben werden. Fakt ist: Der Klagenfurter Ironman lebt vom Publikum. "Es ist einfach Wahnsinn in Klagenfurt den Ironman zu machen, allein bei der Kehre am Alten Platz, da gehst du nicht, da nimmst du alle Kräfte zusammen und läufst, weil dich das Publikum so pusht, das selbe gilt auch für den Zieleinlauf in der Ostbucht", schwärmt der Triathlet. Neben den drei Ironman in Klagenfurt hat er auch drei kürzere (70,3) in St. Pölten, Pula und Koper absolviert. "Die Stimmung in Klagenfurt ist einfach mit keiner anderen zu vergleichen und es wäre wirklich schade, wenn die Veranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müsste. Ich frage mich, ob es nicht besser wäre, das Ganze noch um ein Jahr zu verschieben," überlegt Reiger. Falls der Bewerb verschoben wird ändert sich auch das Training für Lukas. Derzeit wird zwischen acht bis zwölf Stunden die Woche trainiert, jede Woche wird um eine Stunde gesteigert bis u einer Höchstbelastungszeit von zwanzig Wochenstunden. "Wäre bei einem normalen Start im Juli die Haupttrainingszeit im April, Mai und Juni, dann verschiebt sich das im Falle einer Verschiebung auf Juni, Juli, August." Bis zur tatsächlichen Absage bzw. Verschiebung trainiert der Athlet natürlich bis auf Anschlag. "Wenn dann eine Absage kommen würde, ist das natürlich bitter, aber ich kann mein Trainingsprogramm dann auf ruhend stellen, das halte ich allerdings eh nicht lange durch, mir wird dann schnell fad", lacht der Sportler. 

Trainingsrückstand

Sein letztes Schwimmtraining absolvierte Lukas am 2. November 2020. "Seitdem habe ich einfach keine Möglichkeit mehr zu trainieren, ich kann nur warten, bis der See wieder warm genug ist, weil das Hallenbad ist ausschließlich für Berufs- und Leistungssportler verfügbar", erklärt der Hobbysportler. Noch macht sich Reiger keine Sorgen. "Ich bin nicht so schlecht beim Schwimmen, wenn der See bald wärmer wird, kann ich das gut aufholen, aber für viele Athleten ist der Ausfall des Schwimmtrainings schon enorm."

Rad- und Lauftraining

Das Lauftraining absolviert der Triathlet zu jeder Jahreszeit im Freien. "Mein Trainer schreibt mir ein Trainingsprogramm speziell für das Ironman-Training vor, ich wechsle hier zwischen Intervall-, kurzen Dauerläufen und langen Grundlagenläufen. Ich hab hier verschiedene Routen in und rund um Klagenfurt." Länger Läufe absolviert er teilweise auf der Klagenfurter Stadtmarathonstrecke, teilweise auch Richtung Krumpendorf oder in die Gegenrichtung nach Grafenstein. "Je nachdem wie ich aufgelegt bin." Zusätzlich nimmt Lukas, wenn möglich auch offizielle Laufbewerbe als Trainingseinheiten mit. Hierzu zählen beispielsweise der Vienna City Marathon oder der Klagenfurter Alstadtlauf. "Auch das könnte heuer zum Problem werden, sollte es nämlich eine Verschiebung des Ironman geben, kollidieren meine Termine, da einige Veranstalter ihre Läufe schon grundsätzlich auf Herbst verschoben haben, da werden sich einige Veranstalter gegenseitig die Starter wegnehmen", weiß Lukas. Beim Radtraining ist der Klagenfurter kreativ. "Im Winter trainiere ich mit dem Trainingsprogramm Zwift. Das ist eine virtuelle Welt, die echte Szenarien bereithält, in denen man Radfahren kann." Dabei wird das Rennrad zu Hause auf eine Walze gestellt und man kann virtuelle Strecken, wie beispielsweise im New Yorker Central Park oder auf den Berg Isel hinauf, befahren. "Ich mach mir da oft was mit Freunden aus, dann treffen wir uns zu einer bestimmten Zeit auf einer virtuellen Strecke und wir fahren gemeinsam eine Radtour, sind dabei über Kopfhörer verbunden", erklärt uns Lukas. Im Frühjahr und Sommer trainiert er natürlich outdoor. Fährt teilweise auch die tatsächliche Ironman-Streckenführung ab, je nach Lust und Laune. Sein Ziel für heuer: "Ich möchte jede Kärntner Bezirksstadt einmal befahren." Das wichtigste ist das Übergangstraining, sprich der Wechsel vom Rad direkt zum Laufen. "Das trainiere ich ziemlich oft, damit ich eine Routine darin bekomme."

Seine Erfahrungen

Mittlerweile hat Lukas ein spezielles Ritual bei allen Ironman-Starts. Tagwache um drei Uhr morgens, danach gibt es einen Kaffee und eine Portion Nudel. Auf dem Rennrad befestigt der Sportler zwei Snickers, eine Pizzaschnitte und seine obligatorischen Gels. "Ein Snickers esse ich gleich nach dem Schwimmen um meinen Zuckerspiegel wieder ein bisschen in die Höhe zu treiben. Die Pizzaschnitte gibt es als Belohnung nach den ersten 90 Kilometern am Rad." Der erste Start in Klagenfurt war körperlich eine Tortur. "Ich hab danach eine Woche gebraucht um mich zu regenerieren. Beim zweiten und dritten Start war ich am Dienstag schon wieder das erste Mal locker laufen", grinst er. Seine beste Leistung war bisher im Jahr 2017 eine Gesamtzeit von 11.46 Stunden. "Das Ziel heuer ist es, unter elf Stunden zu bleiben", so der ehrgeizige Triathlet. Wir wünschen auf jeden Fall alles Gute!

Anzeige
Die Saison ist eröffnet: Bei einem Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg wird Geschichte lebendig.

Ausflugsziel
Götter, Gräber, 3000 Jahre Geschichte - Keltenwelt Frög

FRÖG-ROSEGG. Ein Besuch der Keltenwelt Frög bei Rosegg ist eine Zeitreise zu unseren Wurzeln – hier wird die geheimnisvolle Zeit der Hallstattkultur lebendig. Die Keltenwelt Frög zeigt Lebensweise, Kult, Weltbild und Gesellschaftsstruktur unserer Vorfahren. Im Mittelpunkt stehen die im Frauengrab (Grabhügel 120) gefundenen Originalschmuckstücke. Ergänzend gibt es stets wechselnde Sonderausstellungen des Landesmuseums Kärnten, welche zusammen mit Aktionstagen experimenteller Archäologie den...

Anzeige
Die Genussland Kärnten Handelspartner bringen die kulinarische Vielfalt Kärntens auch in Ihre Region.
1 3

Genussland Kärnten
Regional genießen

Im Genussland Kärnten kommen Liebhaber der regionalen Kulinarik voll auf ihre Kosten. KÄRNTEN. Kurze Wege zum Genuss garantieren die Genussland Kärnten Produzenten und die Genussland Kärnten Handelspartner mit ihrem Sortiment. Und die Kärntner Genuss Wirte kochen ab dem 19. Mai wieder regionale Schmankerln auf! Nachvollziehbarer Genuss Die über 450 Bauern und Lebensmittelverarbeiter bilden die Grundlage für echten Genuss im Genussland Kärnten. Die Konsumenten sehnen sich nach ehrlichen,...

Anzeige
8

DAN Küchen Eberndorf
Nur für kurze Zeit: DAN-Küche zum Sonderpreis sichern

Schnell sein und Klemmertage-Angebot nutzen: Die ersten 10 Bewerber bekommen ihre DAN-Qualitäts-Küche zum Sonderpreis. KÄRNTEN. Auf der Suche nach einer neuen Küche? Dann zögere nicht und finde deine DAN-Küche im zeitlosen Design. Eine DAN-Küche steht für höchste Qualität und Komfort. Alle Modelle werden ausschließlich in Österreich gefertigt. Jetzt kannst auch Du zu einem top Preis-Leistungsverhältnis eine DAN-Küche ganz nach Deinen individuellen Vorstellungen anfertigen lassen. Gutschein...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen