„Planungen laufen“

WAC-Trainer Nenad Bjelica plant bereits für die neue Saison
  • WAC-Trainer Nenad Bjelica plant bereits für die neue Saison
  • Foto: Kuess
  • hochgeladen von Erich Hober

Im ersten Jahr der „Erste Liga“ hat sich WAC/St. Andrä sehr wacker geschlagen. Zwei Runden verbleiben dem Team rund um Coach Nenad Bjelica um sich den dritten Tabellenrang zu holen.

Um in der nächsten Saison wiederum im vorderen Drittel der Tabelle mitzuspielen, wurden bereits einige Verträge von Schlüssel-Spielern verlängert. In dieser Woche laufen noch einige Gespräche mit Akteuren der aktuellen Mannschaft, die über eine zukünftige Zusammenarbeit entscheiden.

Verstärkungen werden geholt
Mit der Mannschaftsleistung über die Saison gesehen ist Bjelica durchwegs zufrieden. „Natürlich gab es immer wieder Leistungsschwankungen diverser Spieler. Mit Einsatz und Trainingsfleiß bin ich trotzdem sehr zufrieden. Jetzt gilt es, sich für die nächste Saison auf allen Positionen qualitativ zu verstärken. Gespräche diesbezüglich sind im Gange, Namen kann ich derzeit aber noch keine nennen“, sagt der erfolgreiche WAC-Coach.

Mit Mathias Berchtold und Patrick Pfennich wird diese Woche über eine Vertragsverlängerung gesprochen. „Wir werden uns natürlich von einigen Akteuren trennen müssen, die in diesem Jahr nicht so zur Geltung kamen. Mit neuen Spielern will ich auch den internen Konkurrenzkampf erhöhen. Im Profi-Bereich ist dies enorm wichtig“, so Bjelica.

Nachwuchs wird herangeführt
Für einen Fußballverein ist guter Nachwuchs unverzichtbar. Drei junge Nachwuchs-Talente werden auf diesem Wege an die Kampfmannschaft herangeführt. „Angelo Darmann, Dominik Rotter und Eldar Lisic sollen die Möglichkeit bekommen, mit der Ersten mitzutrainieren. Natürlich können sie aufgrund der Schule nicht immer dabei sein“, sagt Bjelica.
Nächstes Jahr will man mit den angedachten Verstärkungen in der Meisterschaft wieder mitmischen. „Die Mannschaft hat nicht den Druck, unbedingt aufsteigen zu müssen. Für mich steht im Vordergrund einen attraktiven Fußball zu bieten. Falls die Neuzugänge die Erwartungen erfüllen, sollte dies auch möglich sein. Ziel ist es, an die ersten Zwei anschließen zu können“, so der WAC-Coach über die Marschrichtung.

Nach dem letzten Saison-Spiel, am 24. Mai gegen FC Gratkorn in der Lavanttal-Arena, gibt es eine kurze Verschnaufpause. Trainingsstart ist dann bereits am 13. Juni.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen