"Sport macht glücklich!"

Romana Zablatnik beim Wasserhandball
4Bilder

Die erfolgreiche Behindertensportlerin Romana Zablatnik ist nun auch im Wasserhandball aktiv.

KLAGENFURT, GALLIZIEN (lmw). Romana Zablatnik ist eine erfolgreiche Kärntner Schwimmerin mit Beeinträchtigung und erzielt seit Jahren überaus große Erfolge.

Anfänge

Begonnen hat alles im Sommer 2013 beim Inklusionsprojekt, als Katherine Zablatnik-Rotim ihre Töchter Romana und Marina mit ihrer Schulklasse mit auf Sportwoche nahm. "Wir wollten schon damals Inklusion forcieren und das funktionierte sehr gut", sagt Mutter Zablatnik-Rotim. Ein Jahr später setzte sich Romana Zablatnik zum Ziel, bei den Special Olympics teilzunehmen und trainierte ehrgeizig. Katherine Zablatnik-Rotim gründete dann 2014 den Jauntaler Schwimmverein Gradnik.

Eigene Sektion

2017 löste sich der Verein auf und wurde in den SV Wörthersee integriert. Dafür wurde eine eigene Sektion für Sportler mit Behinderung unter der Leitung von Zablatnik-Rotim eingerichtet. Zuerst waren drei Schwimmer vertreten und mittlerweile umfasst das Team 16 Sportler. Die Gruppe nennt sich "Special Competitive Swimmers" und Romana Zablatnik ist erfolgreiches Mitglied der ersten Stunde. "Wir haben die Sektion ins Leben gerufen um eine starke Schwimmgruppe zu gründen, die aktiv von Wettkampf zu Wettkampf reist", sagt Zablatnik-Rotim.

Vierfache Staatsmeisterin

Romana Zablatnik hat weit über 100 Medaillen gewonnen und ist vierfache Staatsmeisterin. Anfang Mai konnte sie sich bei der Südtiroler Landesmeisterschaft in Latsch über zweimal Gold freuen. Bei den Special Olympics in Innsbruck holte sie einmal Gold über 50 Meter Freistil und Silber über 100 Meter Brust. "Für Romana ist jeder Wettkampf wertvoll und sie ist überaus ehrgeizig und will sich stetig verbessern", sagt Zablatnik-Rotim. "Sport macht glücklich", pflegt Romana Zablatnik zu sagen.

Konsequentes Training

Zablatnik nimmt jährlich bei bis zu 15 Wettkämpfen teil. Hinter dem Erfolg stecken harte Arbeit und Training. Romana Zablatnik trainiert zwei bis drei Mal die Woche im Hallenbad in Klagenfurt und im Sommer jeden Tag am Klopeinersee.

Jetzt auch Wasserhandball

Beim Bundesligaturnier in Villach am 24. März spielte die Inklusionssportlerin beim Damen-Wasserballteam des SV Wörthersee mit. Romana Zablatnik erzielte ihr erstes Bundesligator und konnte sich in die Bundesliga-Torschützenliste eintragen. "Der Einsatz einer Sportlerin mit Beeinträchtigung in einer ,normalen' Bundesligameisterschaft ist in ganz Österreich einmalig", erklärt Karl-Heinz Bürger, Obmann des SV Wörthersee. Durch ihr großartiges Debüt wurde sie nun auch offiziell in die Wasserhandball-Mannschaft des SV Wörthersee aufgenommen.

Autor:

Lisa Marie Werner aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen