Wirtschaft
Ein Unternehmen mit sehr viel Herz

Der Familienhof Sereinig im tiefverschneiten Bodental, wo über 100.000 Kinder das Skilaufen erlernt haben
3Bilder
  • Der Familienhof Sereinig im tiefverschneiten Bodental, wo über 100.000 Kinder das Skilaufen erlernt haben
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Peter Kowal

BODENTAL (kope). Großvater Rupert Sereinig war es, der 1933 im Bodental einen Gasthof eröffnete. Viel später in den 60er-Jahren kam auch ein Kaufhaus dazu, welches heute noch von den mehr als 300 Einwohnern gerne als Treffpunkt genutzt wird. "Hier werden von den Einwohnern die Neuigkeiten auf schnellstem Wege verbreitet", schmunzelt Seniorchefin Elfriede Sereinig.

Mit Dieselmotor

In den 50er-Jahren errichtete Bodental-Pionier Rupert Sereinig den ersten Skilift in der Region. "Damals wurde der Lift noch mit einem Dieselmotor angetrieben", erklärt Elfriede Sereinig. Nach und nach wurde das Liftangebot erweitert. Heute sind es mit dem Schlepp-, Teller- und Babylift sowie dem Zauberteppich vier Liftanlagen. 1979 verstarb Rupert Sereinig und Sohn Rupert führte den Betrieb bis zu seinem Unfalltod 2003 weiter.
"Es war eine schwere Zeit für uns. Mein Vater nahm sein ganzes Wissen mit in das Grab. Gott sei Dank haben uns die Kärntner Skiliftgesellschaften mit ihrem Know-how geholfen", erzählt Tochter Alexandra. Die technischen Aufgaben hat in Folge Schwiegersohn Rudi übernommen.

Es gibt Schnee

Der Familienhof Sereinig wird als Zweisaisonbetrieb geführt. "Wobei uns besonders die schneearmen Winter Sorgen bereiten. Das Warten auf Schnee zermürbt uns. Diese Saison schaut es mit dem Schnee schon etwas besser aus", erzählt Pistenchef Rudi Sereinig. Zu Beginn der Saison wurden sämtliche Liftanlagen behördlich überprüft.
In all den Jahren haben über 100.000 Kinder im Bodental das Skilaufen erlernt. "Seit 25 Jahren leitet Walter Mamedof die Skischule und ist bei den Kindern sehr beliebt. Zum Angebot gehört auch eine Langlaufloipe. Auch für Skitourengeher gibt es im Bodental ein großes Angebot", verspricht Alexandra Sereinig.
Im Familienhof bieten die Sereinigs zehn Gästebetten sowie ein Ferienlager an. Rund 20 saisonbedingte Mitarbeiter finden im Familienbetrieb einen Arbeitsplatz. Wobei einige treue Mitarbeiter schon Familienanschluss gefunden haben.

100 Brillenschafe

Neben dem Gasthof, Kaufhaus und den Liftanlagen, hat der Familienbetrieb auch noch eine Landwirtschaft mit 100 Brillenschafen.

Autor:

Peter Kowal aus Feldkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.