Lehrlings-Offensive
„Eltern müssen die Chance einer Lehre erkennen!“

Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl weiß: „Aus Lehrlingen entwickeln sich die meisten Unternehmer!“
  • Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl weiß: „Aus Lehrlingen entwickeln sich die meisten Unternehmer!“
  • Foto: Helge Bauer
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Lehre liegt im Trend, hat aber dennoch ein Image-Problem, bedauert WK-Präsident Jürgen Mandl.

KÄRNTEN. Obwohl in Kärnten aktuell knapp 500 Lehrstellen unbesetzt sind, zeigt der allgemeine Trend zu einer dualen Ausbildung (Ausbildung in Betrieb und an Berufsschule) wieder nach oben. Der Anstieg an Lehrlingen im ersten Lehrjahr betrug im Jahr 2017 9,3 Prozent (siehe „In Zahlen“ unten). „Wir haben den höchsten Zuwachs in ganz Österreich“, freut sich Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl. Der Österreich-Schnitt lag bei 4,1 Prozent.

Eltern sind gefordert!

Dennoch bestünde weiter „Luft nach oben“. Die gesamte Gesellschaft sei gefordert, die Wertigkeit einer Lehre zu heben. „Eine hohe Qualifikation nach dualer Ausbildung wird deutlich höher entlohnt als so mancher akademische Beruf“, ruft Mandl in Erinnerung. In die Pflicht nimmt er die Eltern, weil sie die Berufsausbildung ihrer Kinder mitbestimmen. „Jeder von uns hat in seinem Leben wohl einmal den Satz gehört: Wenn du in der Schule nicht brav lernst, musst du eine Lehre machen“, kritisiert Mandl. Diese Ansicht der Erziehungsberechtigten werde dem Image einer Lehre in keiner Weise gerecht: „In Wahrheit gibt es keine bessere Ausbildung als eine Lehre!“

Projekt „Lehre nach Matura“

Eine Herzensangelegenheit ist ihm das Pilot-Projekt „Lehre nach Matura“, das Landesregierung, Wirtschaftskammer und Wifi gemeinsam auf die Reise bringen. Drei eigene Maturanten-Klassen absolvieren heuer bereits eine Lehre, das Potential liege mittelfristig bei zehn bis 15 Klassen. Mandl ist von diesem Projekt überzeugt: „Weil sich ein Maturant mit einer Lehre keine weiteren Wege verstellt. Sollte er nach der Lehre dennoch studieren wollen, kann er dies ja tun. Mit dem Vorteil in einem Beruf top-ausgebildet zu sein.“ Eine Lehre nach der Matura ist zudem verkürzt, weil, so Mandl, „der schulische Part zum Großteil wegfällt“. In Kärnten liegt der Anteil an Lehrlingen nach der Matura bei drei Prozent, in Deutschland beispielsweise bereits bei 20 Prozent.

Auf Stärken aufbauen

Dass die Nachfrage am Lehrlingsmarkt derzeit höher ist, habe vor allem mit der Hochkonjunktur zu tun. Um den Facharbeitermangel auf Dauer erheblich zu senken, bilden viele Unternehmen bevorzugt junge Menschen aus. „Eine Lehre bietet dem Unternehmer die Möglichkeit seine Firmen-DNA zu vermitteln“, begründet Mandl. Deshalb sei es wichtig, Begabungen und Interessen der jungen Menschen herauszufiltern. Dies geschieht im Test- und Ausbildungszentrum (TAZ) der Wirtschaftskammer, betrieben vom Wifi. Eine europaweit einzigartige Einrichtung, die zusammenführt, was zusammen passt: Betriebe und Jugendliche. „Es geht darum, auf den Stärken der jungen Menschen aufzubauen und ihnen die Berufsorientierung zu erleichtern“, schildert Mandl.

Lehre als Startschuss

Welche Lehre für den Wirtschaftskammer-Präsidenten als Jugendlicher interessant gewesen sein könnte? „Es wäre wohl etwas im Vertrieb gewesen“, verrät Mandl. Er verweist auf einen volkswirtschaftlichen Aspekt der Lehre: „Aus Lehrlingen entwickeln sich die meisten Unternehmer!“ Diese werden weniger an Schulen oder Universitäten „geboren“. Nahezu 60 Prozent der Unternehmer entstammen einer dualen Ausbildung.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

In Zahlen
Genau 7.090 junge Menschen traten im Jahr 2017 in Kärnten ein Lehre an: in rund 150 Lehrberufen in genau 2.132 Lehrbetrieben. Diese Lehrlinge teilen sich wie folgt auf die Kärntner Bezirke auf.

Klagenfurt: 1.588
Spittal: 1.093
Villach: 1.092
Wolfsberg: 845
St. Veit: 670
Völkermarkt: 440
Villach-Land: 420
Feldkirchen: 385
Klagenfurt-Land: 319
Hermagor: 238

Mehr zum Themenschwerpunkt Lehre:
www.meinbezirk.at/lehre2018

Anzeige
Im Dorf SCHÖNLEITN kommen Mountainbike-begeisterte Ladys auf ihre Kosten.
1 8

Naturel Hotels & Resorts, Dorf SCHÖNLEITN
Bike-Camps für Mountainbike-begeisterte Ladies

Das Dorf SCHÖNLEITN bietet ab Mitte Juni ein eigenes Camp für Mountainbike-begeisterte Ladys an.  VILLACH. Schnappt euch euer Bike und die beste Freundin und erlebt ein paar aufregende Tage im Dorf SCHÖNLEITN. Ab 17. Juni gibt es für Mountainbike-begeisterte Ladys ein eigenes Bike-Camp mit zusätzlichen Leistungen für euch und euer Bike. Egal ob eine gemütliche Tour oder eine wilde Downhill-Abfahrt – das Dorf SCHÖNLEITN bietet die besten Voraussetzungen, um die Gegend mit dem Rad zu erkunden. ...

Anzeige
Sigi Wobak (rechts) und seine Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch
1 2

Genuss Gutschein
Genuss ist eine Frage des guten Geschmacks

Die Fachwerkstatt trägt den Namen "Kamehl", da neben Nudeln auch Mehlspeisen angeboten werden. "Was vor 20 Jahren in Wien mit der Kasnudelerei begonnen hat, wollen wir jetzt auf einer neuen Ebene weiterführen", erklärt Wobak. Seit Kurzem sind die Nudelkreationen als eigene Marke zum Genuss bereit. "Die Carintinis sind eine vom Österreichischen Patentamt geschützte Marke. Erstmals ist also eine Kärntner Nudel patentrechtlich geschützt worden." Weil wir mit viel Herz und gesundem Verstand...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen