Frauenberufszentrum Kärnten zur finanziellen Eigenständigkeit von Frauen

Das Frauenberufszentrum Kärnten, gefördert und finanziert vom AMS Kärnten unterstützt arbeitsuchende AMS Kundinnen, um diese mit neuem Wissen selbstbewusst und fit in den Arbeitsmarkt einzugliedern.

Die Frauenerwerbsquote in Kärnten beträgt derzeit rund 64 Prozent. Damit ist Kärnten gegenüber den anderen Bundesländern Schlusslicht. Darüber hinaus sind viele dieser Frauen in einer Teilzeit- oder geringfügigen Beschäftigung und ihre Pensionen sind damit nicht gesichert.

„Ein Ziel des AMS Kärnten ist, es Frauen beim (Wieder)Einstieg in den Beruf zur Seite zu stehen. Daher werden besonders Institutionen unterstützt, die Frauen professionelle Hilfestellung bei der beruflichen Integration bieten. Das Frauenberufszentrum des BFC ist hierbei ein weiterer Meilenstein.“ so Mag. Josef Sibitz, Landesgeschäftsführer AMS Kärnten.

Das Frauenberufszentrum zielt auf die Höherqualifizierung von Frauen ab. Laufbahnperspektiven (Arbeitszeit, Einkommen, etc.) werden erarbeitet, um die Vermittlungschancen unserer Kundinnen, speziell Migrantinnen zu erhöhen.“ meint Frau Dr. Christine Perner, Koordinatorin Arbeitsmarktpolitik für Frauen und Gender Mainstreaming AMS Kärnten.

„Wir sehen es als unsere Aufgabe Frauen eine realistische berufliche Zukunft aufzuzeigen und sie auf diesem Weg zu begleiten, um sie vor der Armutsfalle in der Gegenwart und im Alter zu bewahren. Mir ist es wichtig, dass sich Frauen ihrer Eigenverantwortung bewusst sind und ihr eigenes Leben sowie ihr Umfeld positiv gestalten.“ so Mag. Daniela Stein, BFC Geschäftsführerin und FBZ Projektleiterin.

Exzellente und kompetente Wirtschaftstrainerinnen vermitteln den Teilnehmerinnen theoretisches und praktisches Know-How zur Erreichung der beruflichen Ziele.

Jede interessierte AMS Kundin erhält ein persönliches Erstgespräch. Danach bietet die FBZ-Maßnahme entweder Einzelcoachings zur beruflichen Orientierung oder die sechswöchige „Wirtschaftskompetenzen-Werkstatt“, als Rüstzeug für einen Neueinstieg in die Arbeitswelt.

Die Schwerpunkte dieses Lehrganges sind in den Bereichen Selbstwirksamkeit, Projektmanagement, Kommunikation sowie Recht und Rechnungswesen angesiedelt.

Zielgruppe:
- Arbeitsuchende Frauen über 18 Jahre
- die länger nicht im erlernten Beruf gearbeitet haben,
- ihre Ausbildung abgebrochen haben,
- keinen Beruf erlernt haben
- Wiedereinsteigerinnen
- Qualifizierte Migrantinnen
mit Bildungsinteresse und neuen beruflichen Ideen.

Das Business Frauen Center - women for a sustainable future - ist das führende weibliche Wirtschaftsnetzwerk in Südösterreich für nachhaltige Entwicklungen seit mehr als 10 Jahren.

Besuchen Sie für weitere Informationen:
www.frauenberufszentrum.at
www.businessfrauencenter.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen