100 Jahre Tourismus in Kärnten
Hier schlägt das Tourismus-Herz

Schlosshotel, Wörthersee und Casino: Die Gemeinde Velden ist auf Ganzjahrestourismus ausgerichtet.
  • Schlosshotel, Wörthersee und Casino: Die Gemeinde Velden ist auf Ganzjahrestourismus ausgerichtet.
  • Foto: Gert Steinthaler
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Velden ist das ganze Jahr ein touristisches Aushängeschild Kärntens.

VELDEN. Spätestens seit der Erfolgsserie "Ein Schloss am Wörthersee" Anfang der 1990er Jahre mit Roy Black in der Hauptrolle ist Velden das touristische Aushängeschild Kärntens. Die Fernsehbilder von Wörthersee, Schloss und Casino gingen um die Welt.

Immer mehr Tagesgäste

Velden hat jedoch mehr zu bieten. "Immer wichtiger wird für uns der Tagesgast aus der Umgebung", erklärt Bernhard Pichler-Koban, Geschäftsführer der Veldener Tourismus GmbH. Egal, ob es sich um Einheimische oder Übernachtungsgäste handelt: Verbunden mit einem gastronomischen Besuch oder einer Radtour punktet Velden ganzjährig mit Einkaufsmöglichkeiten, dem Event-Angebot oder dem Kinderspielplatz.
"Aktuelle Frequenz-Messungen und Gäste-Analysen haben gezeigt, dass wir im Advent bis zu 28.000 Besucher täglich im Ort haben. An Spitzentagen im Sommer sind es über 37.000 Besucher", rechnet Pichler-Koban vor. Wegen der steigenden Zahlen stößt die Kapazität der Parkplätze an ihre Grenzen. "Deshalb wird gemeinsam mit der Marktgemeinde Velden an der Errichtung eines digitalen Park-Leitsystems gearbeitet", schildert Pichler-Koban. Weiters läuft ein Prozess, um Verkehrssysteme und Verkehrsflüsse neu zu überdenken und um einige Bereiche verkehrstechnisch zu beruhigen. Diese Beruhigung nahm mit der Errichtung der Begegnungszone im Ortskern bereits vor einigen Jahren ihren Ursprung.
Fazit: "Wir versuchen ständig, den Ort für Einheimische lebenswerter und nutzbringender zu gestalten."

ZUR SACHE
Die Geschichte: In den 1950er Jahren war im Kärntner Tourismus Aufbruchstimmung angesagt. Speziell in Velden entwickelte er sich zum wichtigsten Geschäftsfeld. In den späten 70er und frühen 80er Jahren erreichte der Tourismus statistisch seinen Höhepunkt: In Velden standen über 13.000 Gästebetten zur Verfügung, die Zahl der Nächtigungen stieg auf eine knappe Million an.

Die Gegenwart: Aktuell verfügt Velden über 5.700 Gästebetten, jedoch über eine deutlich bessere Auslastung als in den "goldenen" 70er und 80er Jahren. "Wir haben mehr gewerbliche Betten auf hohem Niveau, die zu längeren Auslastungen führen", erklärt Bernhard Pichler-Koban, Geschäftsführer der Veldener Tourismus GmbH. Mit 500.000 Übernachtungen im Jahr reiht sich Velden in die Liste der bedeutendsten Tourismus-Orte Österreichs ein.

Autor:

Peter Michael Kowal aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen