Corona-Virus
Industriekonjunktur: Trotz Corona steigt die Stimmung wieder

Industriekonjunktur voller Widersprüche
  • Industriekonjunktur voller Widersprüche
  • Foto: Pixabay/ geralt
  • hochgeladen von Julia Dellafior

Die Kärntner Industriekonjunktur im zweiten Quartal 2020 spiegelt eine allgemeine Unsicherheit wider. Insgesamt beurteilen derzeit zwar mehr als die Hälfte der Betriebe die Geschäftslage als schlecht, die Prognosen sind hingegen deutlich optimistischer.

KÄRNTEN. Von mehr als der Hälfte aller Unternehmen werde die Geschäftslage aufgrund der Corona-Krise noch immer als schlecht eingeschätzt. Grund dafür ist in erster Linie die negative Beurteilung der Auftragslage. Laut Timo Springer, Präsident der Industriellenvereinigung Kärnten lässt sich aber auch ein gewisser Optimismus erkennen: „Die Lieferketten laufen wieder.“ Von 10 Prozent werde die Auslastung der Produktion im Gegensatz zum Vorquartal als schlecht bezeichnet, von 29 Prozent als gut und von 61 Prozent als durchschnittlich. Ebenfalls 52 Prozent der befragten Betriebe gehen nämlich davon aus, dass zu Jahresende die Geschäftslage in die positive Richtung ausschlagen werde. Nur sieben Prozent rechnen mit einer negativen Entwicklung.

Unterschiede bei den Branchen

Die Situation werde von den Branchen unterschiedlich aufgefasst. So sei die Situation in der chemischen Industrie den Verhältnissen entsprechend gut, in der Elektro- und Elektronikindustrie eher schlecht und in den Bereichen Holz und Metall zwiegespalten. Springer bringt die Lage auf den Punkt: „Wir haben einige auch in der Krise boomende quer über die Branchen wirksame Bereiche wie die Medizintechnik. Auf der anderen Seite leidet fast jeder, der ein starkes Standbein in der Autozulieferindustrie hat.“ Springer befürworte alle wirtschaftspolitischen Maßnahmen zur Stärkung der Konjunktur, neue Steuern oder gar eine Arbeitszeitverkürzung sehe er als kontraproduktiv. Einen erneuten Shutdown sehe er als wirtschaftlich nicht verkraftbar.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen