Kärntner Messen: Erfreulicher Blick zurück und mit breitem Programm nach vorn

Ziehen erfolgreiche Bilanz und blicken positiv nach vorn: Messe-Prokurist Bernhard Erler, LK-Präsident Johann Mößler, Messe-Präsident Albert Gunzer sowie Messe-Geschäftsführer Erich Hallegger
  • Ziehen erfolgreiche Bilanz und blicken positiv nach vorn: Messe-Prokurist Bernhard Erler, LK-Präsident Johann Mößler, Messe-Präsident Albert Gunzer sowie Messe-Geschäftsführer Erich Hallegger
  • Foto: KK/Kärntner Messen,Eggi
  • hochgeladen von Verena Polzer

Als eine Punktlandung bezeichnen die Verantwortlichen der Kärntner Messen das abgelaufene Geschäftsjahr 2015: Mit einem Umsatz von 6,5 Millionen Euro und einem Cashflow von 400.000 Euro lief das vergangene Jahr genau nach Plan. Kärntner-Messen-Geschäftsführer Erich Hallegger: "Inhaltlich wie wirtschaftlich haben wir eine Punktlandung hingelegt: Zehn Eigenmessen mit 2.577 Ausstellern aus 20 Nationen konnten 2015 exakt 257.915 Besucher anlocken." Besonders die "Gast", die Herbstmesse sowie die Familien- und Gesundheitsmesse mit der "Gesund & Glücklich" waren Publikumsmagnete.
"Wir verstehen uns als Wirtschaftsmotor für das Land", so Hallegger. Aus den Aktivitäten der Kärntner Messen sei im Jahr 2015 eine Umwegrentabilität von 33 Millionen Euro entstanden. Ein wichtiger Bereich seien auch die Gastveranstaltungen. "206 Termine haben 153.790 Besucher angezogen", informiert Hallegger. Mit dem Publikum des Eissportzentrums verzeichnen die Kärntner Messen für 2015 somit insgesamt mehr als 612.000 Besucher.
"Wir sind die Wirtschaftsplattform, die Betrieben die Möglichkeit bietet, sich im Alpen-Adria-Raum zu präsentieren", ergänzt Messe-Präsident Albert Gunzer.
Der Erfolg der Kärntner Messen sei jedoch nicht selbstverständlich. "Die Voraussetzungen werden immer schwieriger, die Wirtschaft immer schnelllebiger. Uns zeichnet aus, auf Veränderungen einzugehen", so Gunzer weiter. Weil man innovativ sei und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis biete, könne man so erfolgreich sein, so Gunzer. Stolz ist er auch, dass – gemeinsam mit Partnern – die 2015 getätigten Investitionen in die Optimierung der Messehalle 5, in die Infrastruktur des Messegeländes und den neuen Gastronomiebetrieb Frankie's aus eigener Kraft aus dem Cashflow gestemmt werden konnten.

2016 startet mit Agrar-Fachmesse
Das neue Messejahr wird diesen Freitag, 15. Jänner, mit der Agrarmesse Alpen Adria eröffnet. Zum 8. Mal findet diese Messe nun statt, deren Mitbegründer die Landwirtschaftskammer Kärnten ist. Deren Präsident Johann Mößler, erläutert: "Die Messe ist für die Bauern immer auch ein Blick in die Zukunft. Die Technik wird immer präziser."
Sowohl die Agrarmesse als auch die Häuslbauermesse sind bis auf den letzten Ausstellungsplatz ausgebucht, informiert Messe-Prokurist Bernhard Erler. "Das neue Messejahr könnte nicht besser beginnen." Im Sinne des Sich-Weiter-Entwickelns werde es auch einige Neuerungen geben, so Erler, wie etwa ein Architekten-Speeddating während der Häuslbauermesse, eine Insektenverkostung auf der "Gast" oder ein Fahrradschwerpunkt bei der Freizeitmesse. Insgesamt zwölf Eigenmessen werden die Kärntner Messen 2016 veranstalten. Angepeilt wird ein Umsatz von 8,3 Millionen sowie ein Cashflow von einer Million Euro.

Zur Sache
6,5 Millionen Euro setzten die Kärntner Messen 2015 um. Der Cashflow betrug über 400.000 Euro.
612.019 Besucher verzeichneten die Kärntner Messen 2015 inklusive Gastveranstaltungen und Eissportzentrum.
2016 finden zwölf Eigenmessen und fünf Gastausstellungen statt. Details und Termine unter www.kaerntnermessen.at

Autor:

Verena Polzer aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.