Profit ist the name of the game

Unter den interessierten Zuhörern v.l.n.r.: Ing. Mag. Herwig Draxler (VGK), DI Christoph Aste (Fachgruppe Ingenierbüros), VDir. Mag. Dieter Krassnitzer (BKS Bank AG), Referent Kropfberger, DI Franz Ebner (Fachgruppe Ingenieurbüros) und Mag. Anton Sgaga (Fachgruppe Finanzdienstleister).
  • Unter den interessierten Zuhörern v.l.n.r.: Ing. Mag. Herwig Draxler (VGK), DI Christoph Aste (Fachgruppe Ingenierbüros), VDir. Mag. Dieter Krassnitzer (BKS Bank AG), Referent Kropfberger, DI Franz Ebner (Fachgruppe Ingenieurbüros) und Mag. Anton Sgaga (Fachgruppe Finanzdienstleister).
  • hochgeladen von Herwig Draxler
Wo: Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten, Europaplatz 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee auf Karte anzeigen

Die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten organisiert für alle Interessierten Vorträge unter dem Titel „Glaube, Geld, Gelassenheit“. Im Rahmen dieser Reihe hat der emeritierte Universitätsprofessor Dr. Dietrich Kropfberger referiert.

Im Rahmen der Vortragsreihe "Glaube, Geld und Gelassenheit" war diesmal Univ.-Prof. i.R. Dr. Dietrich Kropfberger bei der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Kärnten (VGK) zu Gast. In seinem Vortrag „Profit ist the Name oft the Game hat er die Spielregeln der globalen Geldgesellschaft behandelt. Die notwendigen Faktoren für eine weiterhin erfolgreiche und wachsende Wirtschaft wurden vorgestellt und im Anschluss mit dem interessierten Publikum im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal in der Wirtschaftskammer diskutiert. Unter den interessierten Zuhörern v.l.n.r.: Ing. Mag. Herwig Draxler (VGK), DI Christoph Aste (Fachgruppe Ingenierbüros), VDir. Mag. Dieter Krassnitzer (BKS Bank AG), Referent Kropfberger, DI Franz Ebner (Fachgruppe Ingenieurbüros) und Mag. Anton Sgaga (Fachgruppe Finanzdienstleister).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen