"Schon als Kind hat mich das Lackieren von Autos interessiert"

Rosemarie Brommer, Caroline Aspernig, Birgit Brommer und  Sylvia Gstättner.
  • Rosemarie Brommer, Caroline Aspernig, Birgit Brommer und Sylvia Gstättner.
  • Foto: WK Kärnten
  • hochgeladen von Markus Vouk

KLAGENFURT. Caroline Aspernig, Geschäftsführerin der Aspernig Karosserietechnik in Klagenfurt, wurde Unternehmerin des Monats Juli. „Ich habe mich schon als kleines Kind für das Lackieren von Autos interessiert“, erinnert sich die Unternehmerin. Aspernig absolvierte 1998 ihre Meisterprüfung und war damals Kärntens erste Lackierermeisterin. "Das war ein ganz besonderer Tag für mich, da ich erstmals mein Können unter Beweis stellen konnte", erzählt die Klagenfurterin, die später den elterlichen Betrieb übernahm.

Team umfasst acht Mitarbeiter

Heute kümmert sich Aspernig in erster Linie um die Gschäftsführeung und die Kundenbetreuung, die Lackiererarbeiten überlässt sie ihrem Werkstatt-Team. "Im Moment zählt mein Team sieben Gesellen und einen Lehrling", erklärt die Mutter einer jugendlichen Tochter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen