Lern-App zu Corona-Themen
Tourismus und Handel starten "Safe Service"-Initiative

In Klagenfurt startet die digitale Initiative "Safe Service" für Mitarbeiter in Tourismus, Gastronomie und Handel.
2Bilder
  • In Klagenfurt startet die digitale Initiative "Safe Service" für Mitarbeiter in Tourismus, Gastronomie und Handel.
  • Foto: Tourismus Region Klagenfurt
  • hochgeladen von Sabrina Strutzmann

Die Top-Initiative für Mitarbeiter wird von Klagenfurt als erste Region außerhalb Tirols umgesetzt. 

KLAGENFURT. Start für die "Safe Service"-Initiative in der Landeshauptstadt. Der Tourismusverband Klagenfurt am Wörthersee schult Mitarbeiter in Hotels, Gastronomiebetrieben und Freizeiteinrichtungen in Sachen behördliche Covid-Vorgaben, Hygiene-Vorschriften und Sicherheitsabstände.
Alle geschulten Betriebe erhalten ein Zertifikat, mit dem sie sich gegenüber Gästen ausweisen können. Unterstützung erhält die Initiative von der Wirtschaftskammer Kärnten. Das Stadtmarketing übernimmt die Schulung der Handelsbetriebe.

Kostenlose Lern-App

Gelernt wird digital am Smartphone – mit der „Safe Service“-App. Die Lern-App sowie das „Safe Service“-Präventionsprogramm wurde vom Innsbrucker Digitalisierungsunternehmen duftner.digital entwickelt und in Tirol bereits erfolgreich eingesetzt.
Die App ist gratis im App Store verfügbar, zur erstmaligen Anmeldung erhalten die Mitarbeiter persönliche Log-in-Daten.

Online-Kurse einfach aufbereitet

Für Klagenfurt bietet „Safe Service“ vier maßgeschneiderte Trainings: für Hotels, Pensionen und Privatvermieter, für Gastronomiebetriebe, für Freizeiteinrichtungen und für den Handel. Die Lerninhalte sind einfach aufbereitet, mit Bildern, Videos und Podcasts. Das Online-Training kann jederzeit unterbrochen werden und funktioniert auch offline. Sobald ein Betrieb 100 Prozent Lernfortschritt erreicht hat, bekommt er Zertifikate und Werbemittel, die ihn als „Safe Service“ zertifizierten Betrieb ausweisen.
In Klagenfurt nutzen neben dem Tourismusverband selbst in der Startphase 120 Betriebe die „Safe Service“-Vorbereitung. Mit dabei sind „Das Wörthersee Seepark Resort“, „Der Sandwirth“, „Hotel Porcia“, "Goldener Brunnen", „Gasthaus im Landhaushof“, „Gasthaus zum Augustin“ und Freizeitbetriebe wie die „Wörthersee Schifffahrt“.
„Wir gehen davon aus, dass sich die Tourismuslage im Laufe des Jahres wieder entspannen wird und nutzen die Lockdown-Zeit, um perfekt vorbereitet in die Saison starten zu können“, erklärt Johannes Striedinger vom Hotel & Restaurant Dermuth. 

Sichere und digitale Zukunft

Der Tourismusverband Klagenfurt hat sich für „Safe Service“ entschieden, weil diese Initiative direkt bei den Mitarbeitern mit Gästekontakt ansetzt. „Außerdem werden Sicherheit und Digitalisierung Zukunftsthemen bleiben, und zwar für Jahre“, sind sich TVB-Vorsitzender Adi Kulterer und Geschäftsführer Helmuth Micheler einig. Er ergänzt: „Wir sind stolz, gleich 120 Betriebe mitzunehmen und somit die erste gesamtzertifizierte „Safe Service“ - Region Österreichs zu sein. Das wird ein Wettbewerbsvorteil im Vergleich zu anderen Tourismusdestinationen sein.“
„Das Einkaufserlebnis gehört zum Urlaub dazu, deshalb schulen wir auch den Handel. Gut ausgebildete Mitarbeiter im Bereich Covid sind für Einheimische aber natürlich ebenfalls von Vorteil und geben Sicherheit beim Shopping-Erlebnis,“ erklärt Wirtschaftsreferent Markus Geiger.
WKO Spartengeschäftsführer Wolfgang Kuttnig bestätigt: „Der heimische Tourismus wird nur an alte Erfolge anknüpfen können, wenn unsere Betriebe und deren Mitarbeiter sich bestmöglich auf die aktuellen Rahmenbedingungen anpassen.“

In Klagenfurt startet die digitale Initiative "Safe Service" für Mitarbeiter in Tourismus, Gastronomie und Handel.
Sicherheit, Digitalisierung und Mitarbeiterschulung als Schwerpunkte zum erfolgreichen Neustart von Tourismus, Gastronomie und Handel.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen