Bezahlte Anzeige

Vorweihnachtliches Active Assisted Living

8Bilder

Eigentlich arbeiten sie in Klagenfurt an der FH Kärnten im Studiengang Medizintechnik und beschäftigen sich wissenschaftlich mit Active Assisted Living Systemen (AAL), die alte Menschen in ihrem Alltag unterstützen.

Im Rahmen ihres Adventkalendertages von Verantwortung zeigen! haben sie die technische Perspektive von AAL einmal gegen die ganz praktisch-menschliche Perspektive getauscht und gestalten einen Tag hier im Ernst-Schwarz-Haus, einem Alten- und Pflegeheim der Diakonie de La Tour in Waiern.

Am Vormittag steht gemeinsames Kekse backen am Programm. Die wissenschaftlichen und studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Daniela Ströckl, Johanna Plattner, Elena Oberrauner und Manuel Tauchhammer stehen um den großen Tisch mittendrin zwischen Rollstühlen, Keksausstechern und alten Menschen, die mit Begeisterung beim Ausstechen und Teig kneten helfen. „Für uns ist das eine super Erfahrung, weil wir uns so noch besser in alte Menschen hineinversetzen können und sie im Mittun überzeugen, dass sie doch noch vieles selbst können. Für uns ist dieser Bezug zu den Bewohnern unschätzbar“, so die Medizintechniker.

„Meine Erwartungen an den heutigen Tag sind eigentlich jetzt schon übertroffen. Da werden auch wir im Team noch lange darüber reden, so Daniela Ströckl, die das Projekt auch FH-intern vorbereitet hat.

Auch die Pflegedienstleiterin des Ernst-Schwarz-Hauses Christine Strießnig ist sichtlich begeistert davon, wie sich die alten Menschen vom gemeinsamen Backen haben anstecken lassen: „Es ist eine tolle Bereicherung für die Bewohner, sie sind mit unseren Gästen von der FH gleich zusammengewachsen. Das Miteinander steigert sichtlich ihren Selbstwert und sie arbeiten so fleißig mit. Wie man mit Kleinigkeiten viel bewirken kann. Der Tag wird unseren Bewohnern noch lange in Erinnerung bleiben. Tage wie diese bieten dann den Pflegerinnen und Pflegern immer wieder Stoff für Gespräche und wecken positive Erinnerungen in den Senioren wach, die im Alltag im Haus ungemein wertvoll sind.“

Frau Serafine Dalmatiner sitzt gerade nah neben Manuel Tauchhammer, sie rollt gewissenhaft den Teig aus. Das geht so gut, weil der Teig kalt ist, sagt sie. Ist das dünn genug? Manuel nickt. Experten unter sich… Und der Keksduft wird immer intensiver im großen Gemeinschaftsraum im 2. Stock des Hauses.

Weitere Informationen: Verantwortung zeigen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen