29.10.2017, 00:09 Uhr

Kärntner Kunstbotschaft in Köln!

Eröffnung der Ausstellung „Colonia-Carinthia“ im Hotel Mondial am Dom in Köln mit (von links) Hoteldirektor Thorsten Stiegler, Monika Behnke, Oberbürgermeister a.D. Dr. h.c. Fritz Schramma, Präsident Kulturverein Kdrei, Staatssekretär a.D. Gerd Behnke, Christine Starzacher, Karl Nackler und Marlis Lepicnik – Foto: Claudia Wingens
Köln (Deutschland): Hotel Mondial am Dom | Nach einem Kölner Karnevalsabend im Konzerthaus Klagenfurt im Vorjahr sowie einer Reihe von Kunstausstellungen in Kärnten und Friaul organisierte der um kulturelle Kontakte bemühte „Kulturverein Klagenfurt Köln – Kdrei“ zum zweiten Male eine Kunstausstellung mit Kärntner KünstlerInnen in Köln. Fand 2016 eine Ausstellung im Schmuck- und Uhrenatelier FK Cologne Design statt so wurde am 26. Oktober 2017 die Ausstellung „Colonia-Carinthia“ mit drei KünstlerInnen aus Klagenfurt im Hotel Mondial am Dom eröffnet bei der bis 31.1.2018 Glas¬kunstwerke von Christine STARZACHER, Kreidezeichnungen von Karl NACKLER und Arbeiten in Acryl auf Leinen von Marlis LEPICNIK gezeigt werden.

Hoteldirektor Thorsten Stiegler konnte zahlreiche Besucher und viele Vertreter des öffentlichen Lebens der Karnevalsmetropole begrüßen. Darunter insbesondere den Bürgermeister Hans-Werner Bartsch und den Oberbürgermeister a.D. Dr. h.c. Fritz Schramma, der auch die Eröffnung vornahm und die vom Präsidenten des Kulturvereines Kdrei, Staatssekretär a.D. Gerd Behnke vorgestellten KünstlerInnen darüberhinaus in Form von kleinen Inteviews zu ihrer Kunst zu Wort kommen ließ:
Marlis Lepicnik erweitert in ihren Acrylarbeiten den Blickwinkel auf berühmte Kölner Bauwerke durch deren in Fassaden und Schaufenster geworfene Spiegelbilder und nahm auch Bezug auf die, an den Wänden des Ausstellungslokals schon vorhandenen Darstellungen Kölner Sehenswürdigkeiten.
Christine Starzacher konzentriert sich mit ihren meisterhaften, unter anderem mit Blattgold und Swarovsky-Kristallen gearbeiteten Glaskunstwerken nur auf den Kölner Dom, die mit dem Blick auf das Original durch die Fenster des Galerieraumes korrespondieren und Zwiesprache halten
Karl Nackler hingegen nimmt mit seinen Portraits in weißer Kreide auf schwarzem Karton Beziehung zu berühmten Kölner Persönlichkeiten auf. Hierbei können natürlich u.a. Konrad Adenauer, in seinem 50. Todesjahr und Heinrich Böll, zum 100. Geburtstag, nicht fehlen. Aber auch auf die, dem Hotel benachbarten Kölner Philharmonie wird durch Darstellungen berühmter Dirigenten Bezug genommen.
Die glanzvolle Vernissage wurde vom exquisiten Flying Dinner der Hotelküche des Mondials am Dom, einer Weindegustation des renommierten friulanischen Weingutes „I Magredi“ sowie natürlich vom „Kölsch“ der Brauerei Reißdorf begleitet und wurde somit zu einem besonderen gesellschaftlichen Ereignis. Das Hotel Mondial am Dom bleibt somit bis Ende Jänner 2018 Kärntner Kunstbotschaft in Köln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.