03.11.2017, 12:28 Uhr

Ab Montag: Adaptierte Parkordnung tritt in Kraft!

In der Gabelsbergerstraße wurden bereits die grünen Bodenmarkierungen angebracht, die auf die Parkstraße hinweisen. Montagfrüh wird das dazugehörige Verkehrsschild enthüllt, dann tritt die Regelung in Kraft. (Foto: Stadtpresse/Spatzek)

In bestimmten Straßenzügen in Klagenfurt gilt ab Montag, 6. November, die neue Parkordnung.

KLAGENFURT. Um vier Euro den ganzen Tag parken - das ist ab Montag in den neuen Parkstraßen der Stadt Klagenfurt möglich. Nachdem die heuer neu eingeführte Parkordnung in einigen Straßen für gähnende Leere gesorgt hat, wird nun nachgebessert. In folgenden Straßenzügen kann man künftig um vier Euro pro Tag parken: Deutenhofenstraße, Jahnstraße, Kraßniggstraße, Gabelsbergerstraße, Lastenstraße, August-Jaksch-Straße, Südbahngürtel (gekennzeichnete Zonen; siehe Skizze)

Die 30 Minuten Gratisparken kann in diesen Zonen weiterhin in Anspruch genommen werden. Weiters parkt man in den Zonen zu einem Tarif von 50 Cent pro 30 Minuten, wobei ab vier Euro der Tagestarif gilt.

Die Verkehrsschilder, Parkscheinautomaten (inkl. Handyparken), sowie die Bodenmarkierungen - die Parkstraßen sind grün gekennzeichnet - wurden in den letzten Tagen von Mitarbeitern der Abteilung Straßenbau und Verkehr angepasst. Die Kurzparkzonenregelung, die im Feber eingeführt wurde, bleibt in den restlichen Bereichen der Stadt aufrecht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
7.467
Elfriede Goritschnig aus Klagenfurt | 05.11.2017 | 08:37   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.