24.09.2014, 15:16 Uhr

Beginn der Einreichfrist für STW-Lyrikpreis

Freuen sich auf das wortgewaltige Literatur-Fest: STW-Vorstandsvorsitzender Romed Karré und Jury-Vorsitzender Manfred Posch mit der Glastrophäe für den ersten Platz (v.li.) (Foto: "Presseteam Austria/Kropf Klaus"/KK)
Die Klagenfurter Stadtwerke vergeben bereits zum siebten Mal den Kärntner Lyrikpreis.

INNENSTADT. Am vierten Dezember vergibt die Stadtwerke (STW) Klagenfurt Gruppe wieder den Kärntner Lyrikpreis. „Der Kärntner Lyrikpreis ist uns schon richtig ans Herz gewachsen – und wir werden dieses Literaturfest auch die nächsten Jahre ausrichten. Die Kärntner können stolz auf ihre dichterische Schaffenskraft sein. Im Bereich der Lyrik herrscht offensichtlich enormes Potential!“, sagt Stadtwerke-Vorstand Romed Karré.

Höheres Preisgeld

Der Hauptpreis wurde von 3.000 auf 4.000 Euro aufgestockt, der Sonderpreis des Landes von 2.000 auf 3.000 Euro. "Die feierliche Verleihung der verschiedenen Auszeichnungen im Rahmen dieses Kulturfestivals findet heuer erstmals
nicht im STW-Festsaal, sondern am 4. Dezember um 18 Uhr im Klagenfurter ORF-Theater statt", ergänzt STW-Unternehmenssprecher Harald Raffer.

Neues Jurymitglied

Als neues Jurymitglied fungiert künftig Mag. Katharina Herzmansky (Museum
Moderne Kunst, Kärntner Schriftstellerverband). Auch Jury-Vorsitzender Manfred Posch zeigt sich vom „Kärntner Lyrikpreis“ weiterhin begeistert.

Bedingungen der Teilnahme

Bisher beteiligten sich jährlich über 250 Autoren der deutschen oder slowenischen Sprache am Event der Verse und Zeilen. Erwartet werden bei freier Themenwahl sprachkünstlerisch anspruchsvolle Ausdrucksformen lyrischen Sprechens (Mundart ausgeschlossen). Teilnahmeberechtigt sind Kärntner Lyriker sowie in anderen
Bundesländern oder im Ausland lebende Kärntner (Texte in deutscher oder slowenischer Sprache).
Möglich ist eine Einreichung von maximal vier unveröffentlichten Gedichten in achtfacher Ausfertigung. Da das Auswahlverfahren anonymisiert ist, soll auf den Texten kein Autorenname erscheinen, dieser sollte gesondert angegeben werden. Stattdessen bitte den Namen bzw. eine Bibliografie gesondert angeben.


Einsendeschluss 3. November

Der Einsendeschluss ist der 3. November 2014. Teilnehmer können Ihre Text mit dem Kennwort „Kärntner Lyrikpreis“ an folgende Adresse senden:

Stadtwerke Klagenfurt Gruppe
Abteilung PR & Kommunikation
z.H.: Renate Dreier
St. Veiter Straße 31
9020 Klagenfurt

oder per E-Mail: renate.dreier@stw.at.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.