14.02.2018, 00:30 Uhr

CHL sah las und hörte

WOCHE Kärnten, Ausgabe Nr. 7, 14. 2. 2018

„Ripper Street“
***

Staffel 5: Schade, dass es die letzte Staffel ist, es endet im Winter 1899, in London, und der Zuseher weiß, dass damit genau nichts endet, sondern im Gegenteil … (WVG)

Petros Markaris
***

„Offshore“: Markaris schafft es auch in seinem zwölften Roman mit Kommissar Kostas Charitos, Leben und Probleme der Griechen in spannende Kriminalfälle zu packen. (Diogenes)

Justin Timberlake
**

“Man Of The Woods”: Überraschend erwachsenes, aber vermutlich genau deswegen wenig überraschendes Album. Jede Menge Hits sind ihm dennoch garantiert. (Sony)

Awolnation
****

„Here Comes The Runts“: Da kommt Freude auf: Fetter Rock und Elektronik vereint. Echt klasses neues Album der aus den USA stammenden Band. (Red Bull Records)

Jam Trax
*****

„Trouble“: Blues-Rock, nicht mehr, nicht weniger, und das auf höchstem Niveau und feinstens recorded. Robert Johnson ist der Pate und freut sich über die Blues-Apostel aus Feldkirchen! (www.jam-trax.com)

Tocotronic
***

„Die Unendlichkeit“: Zum 25-Jahre-Jubiläum der Protagonisten der Hamburger Schule ein biographisches Album, mit unverschlüsselten Texten, musikalisch vielseitig, zum Teil experimentierfreudig im Klangbild. (Vertigo)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.