11.11.2016, 15:53 Uhr

Fünf Diebstähle aufgeklärt: Täter stammte aus dem Kosovo

KLAGENFURT. Nach umfangreichen Ermittlungen und Auswertung von daktyloskopischen und biologischen Spuren konnte die Klagenfurter Polizei fünf Einbruchsdiebstähle in Klagenfurt, in Geschäftslokalen, sowie einem Tierheim aufklären.

Als Täter konnte ein 22-jähriger Mann aus dem Kosovo ermittelt werden, der jedoch aufgrund eines negativen Asylverfahrens bereits am 19. September in sein Heimatland abgeschoben wurde. Er wurde am 4. September aufgegriffen und stellte danach einen Asylantrag, der jedoch abgewiesen wurde. Da sich der Täter nicht mehr im Land aufhält, konnte er auch nicht befragt werden. Er wird von der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Durch gewaltsames Aufbrechen von Türen bzw. Fenster drang er in die Objekte und durchsuchte sämtliche Räumlichkeiten. Dort stahl er dann vorwiegend Bargeld und Handys im Gesamtwert von ca. 1.500 Euro und verursachte einen Sachschaden von mehr als 8.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.