15.03.2017, 13:23 Uhr

Gastronomie im Loretto-Bad hat neuen Pächter

Die Besucher des Strandbades Loretto werden künftig von Martin Jernej bewirtet, der auch die Kantine des BRG und der HTL Mössingerstraße betreibt (Foto: Stadtpresse Klagenfurt/Kulterer)

Der Klagenfurter Schulkantinenbetreiber Martin Jernej investiert fast 40.000 Euro und will neuen Anziehungspunkt am See schaffen.

LORETTO. Nun steht er fest, der neue Pächter für den Gastronomiebereich im Loretto-Strandbad: Martin und Ariane Jernej von der „Schulkantine Jernej OG“ haben mit ihrem Betriebskonzept die Ausschreibung für sich entscheiden können.

Die Jernejs betreiben seit drei Jahren die Schulkantine/Mensa des BRG sowie der HTL Mössingerstraße in Klagenfurt; seit zwei Jahren haben sie auch die Kantine in der WI'MO übernommen. Der Sommerbetrieb im Bad Loretto passt gut in das Gesamtkonzept des Gastronomen. "Wir können so unsere Mitarbeiter auch im Sommer beschäftigen und ihnen künftig einen Ganzjahresjob bieten", sagt Martin Jernej.

Frische Küche zu moderaten Preisen

Der Gastronom hat sich mit seinen Schulkantinen bereits den guten Ruf erarbeitet, regional, gesund und frisch zu kochen. "Außerdem ist mir wichtig, im Strandbar familienfreundliche Preise anzubieten. Ich denke da lieber langfristig, ich bin nicht auf schnelle Gewinnmaximierung aus", sagt Jernej.

Südländisches Flair, selbstgemachter Eistee und viel Salat

Zwischen 30.000 und 40.000 Euro investiert der Unternehmer mit seiner Gattin Ariane in die neue Strandbad-Gastronomie. "Es wird alles im südländischen Flair gestaltet, mit Palmen und Teakholzböden. Ich möchte hier einen neuen Anziehungspunkt am See schaffen, der für junge Menschen auch am Abend attraktiv ist."
Einen Fokus wird Jernej beim Essensangebot dann auf eine breite Salatpalette legen. "Das ist einfach gefragt, deshalb werden wir alle erdenklichen Varianten mit Schafkäse, Backhendl, Tunfisch oder auch Caprese-Variationen anbieten. Natürlich auch Wraps und vieles weitere." Dazu serviert Jernej dann auch selbstgemachte Eistees.

Frühstück für Wörthersee-Gäste

Weiters plant der Gastronom, auch ein Frühstück anzubieten. "Natürlich mit einem Top-Kaffee und verschiedenen kleinen, mittleren und großen Frühstücksvariationen."
Familie Jernej wird den Betrieb nun die nächsten fünf Jahre führen, so lange läuft der Pachtvertrag. Allerdings mit der Option auf weitere fünf Jahre.

Am 25. Mai geht's los

Der Unternehmer wird nun zwei Monate kräftig umbauen. Am 25. Mai, dem Feiertag Christi Himmelfahrt, werden Martin und Ariane Jernej den Betrieb im Bad Loretto dann eröffnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.