29.09.2014, 11:58 Uhr

Handy-Nutzung im Flugzeut erlaubt - Flugmodus Adé...

(Foto: Pilot using Smartphone shutterstock)
Smartphones und Co. müssen im Flugzeug nicht mehr zwangsläufig in den Flugmodus geschalten werden. Das hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) in einer neuen Richtlinie festgehalten. Telefonieren über den Wolken dürfte dennoch tabu bleiben.

Flugmodus Adé

Behörde gewährt Handy-Nutzung in vollem Umfang Bildquelle: Pilot using cell phone via shutterstock
Die kürzlich erlassene Richtlinie der EASA könnte es Fluggästen über den Wolken Europas erlauben, ihre Smartphones, Tablets und weitere elektrische Geräte im vollen Umfang zu nutzen. Bislang mussten sie während der Start- und Landephase in den Flugmodus versetzt werden, damit sämtliche Funkverbindungen ausgeschaltet sind. Die Airlines müssen ihre Flugzeuge zunächst auf die neuen Sicherheitsstandards anpassen und entscheiden dann selbst, in welchem Umfang sie den Passagieren die Benutzung gewährt.

Wie heise.de berichtet, begrüßt die Lufthansa diesen Schritt und will den Kunden zeitnah die komplette Nutzung der technischen Geräte gewähren. Allerdings ohne Telefonate: Diesen Wunsch hätten zahlreiche Kunden immer wieder geäußert. Mehr als verständlich, könnten unzählige Telefonate der Sitznachbarn den Reisekomfort erheblich einschränken. Allerdings dürfte die Kommunikation via Text-Messengern bald problemlos möglich sein. Vor allem für Geschäftsreisende eine Verbesserung, die ganze Zeit weiterhin erreichbar zu sein. Voraussetzung dafür ist natürlich eine verlässliche Verbindung zum Internet.

Quelle: giga.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.