28.04.2016, 11:56 Uhr

Lebensgefahr: Parkanlagen in Klagenfurt gesperrt!

Zahlreiche Bäume in den Klagenfurter Parkanlagen wurden durch die Schneelast beschädigt. Es droht Lebensgefahr.

Durch die Schneelast drohen angebrochene Äste abzustürzen. Dauer der Sperre steht noch nicht fest. 140 Mitarbeiter des Stadtgartenamtes beseitigen derzeit Gefahrenstellen bei Straßen und Gehwegen.

KLAGENFURT. Sämtliche Parkanlagen in der Landeshauptstadt sind bis auf weiteres gesperrt. Die Stadt hat die Zugänge zu den Parkanlagen mit entsprechenden Absperrungen versehen. Durch die Schneelast drohen Äste abzubrechen. "Ich appelliere an alle Klagenfurter sich an die Sperre zu halten. Es droht absolute Lebensgefahr. Angebrochene Äste können bei dem kleinsten Windstoß abstürzen, die Parkanlagen sollte man daher auch bei Schönwetter nicht betreten", sagt der zuständige Stadtrat Frank Frey. Wie lange die Sperre dauern wird, kann noch nicht gesagt werden.


Schadensbehebung wird Wochen dauern

Derzeit stehen 140 Mitarbeiter des Stadtgartenamtes in der Landeshauptstadt im Einsatz. Sie werden von der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. "Priorität haben derzeit Straßen und Gehsteige. Wir müssen sicherstellen, dass alle Gefahrensituationen schnell entschärft wird", erklärt Frey. Erst danach wird man sich um die Parkanlagen kümmern. "Bis alle Bäume von den Experten des Stadtgartenamtes überprüft werden können, wird es mehrere Wochen dauern", sagt der Stadtrat der Grünen.
0
1 Kommentarausblenden
19.771
Alfons Lepej aus St. Veit | 01.05.2016 | 12:02   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.