14.10.2014, 09:00 Uhr

Leserbrief: Im Hallenbad zur Kasse gebeten

Vor ein paar Tagen wollte ich mit zwei Kindern abends um 18 Uhr das Angebot des Hallenbades "Badespaß für die ganze Familie" für einen Saunagang nutzen, mein Sohn und sein Freund wollten derweil für 1,5 Stunden ins Schwimmbad. Ich war sehr verwundert und vor den Kopf gestoßen, als ich an der Kasse für die Kinder noch den Ganztagestarif und somit 11 Euro zahlen musste! Als ich die Stadtwerke in einem Brief zur Rede stellen wollte, bekam ich folgende Antwort:
"Danke für dein Feedback in Bezug auf das Hallenbad Klagenfurt. 5,50 Euro für Kinder ist ein sehr günstiger Tarif – auch im Vergleich mit anderen Thermen und Hallenbädern in Kärnten - vor allem, da es ein Tagestarif ist, dh, Kinder zahlen, egal wie lang sie sich in der Schwimmhalle aufhalten, stets diesen Preis. Wir hoffen auf dein Verständnis und wünschen dir weiterhin viel Spaß in unserer Schwimmhalle und entspannte Saunazeiten!"
Als Alleinerziehende sieht man sich sehr oft mit der Ignoranz von Unternehmen konfrontiert, es gibt zB durchwegs ermäßigte Eintritt für Zwei-Eltern-Familien mit Kind, Alleinerzieher mit Kind aber werden voll zur Kasse gebeten. Aus eigener Erfahrung ein Kampf gegen Windmühlen. Um den Kindern was Erlebnispädagogisches bieten zu können, bleibt nur eisernes Sparen... oder der Verzicht darauf.
Die Antwort der Stadtwerke traf genau in diesen blinden Fleck unserer Gesellschaft und er mobilisierte mich zu recherchieren: Die Drautalperle in Spittal an der Drau (ein neues Bad mit großem Angebot) verlangt für Kinder: 4 € als Tageskarte und ab 17:00 zahlen sie nur mehr 3 Euro. In Klagenfurt ist der Tagestarif 5,50! In Spittal zahlen Kinder bis 14 Jahren 95,- für eine Saisonkarte, in Klagenfurt 160,- !!! Zwei-Stunden-Karten gibt es in Klagenfurt nur für Erwachsene und Jugendliche - für Kinder nicht! In Spittal gibt es dieses Angebot für Kinder um 2,60. Der Verdacht liegt nahe, dass hier in einem kommunalen Angebot über die Kinder Geld eingetrieben wird! Ich bin richtig verärgert über die lapidare Abhandlung meiner Anfrage seitens der Stadtwerke und frage mich wie ignorant man sein kann, sich ungeprüft auf den obersten Sockel der Preisgünstigkeit unter den Kärntener "Thermen" zu stellen.

Nina Pokorny, Klagenfurt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.