20.10.2014, 12:03 Uhr

Leserbrief: Tatort Friedhof Annabichl

Anscheinend gibt es für Diebe keine Grenzen mehr. Sie schrecken nicht einmal vor Grabstätten zurück. Als ich wieder die Grabstätte meiner Mutter besuchen wollte und eine Kerze ins Kerzenhäuschen stellen wollte, musste ich leider feststellen, dass dieses verschwunden war. Ich appelliere an die Vernunft und den Verstand, sollten diese bei diesen Menschen überhaupt vorhanden sein, dass der/diejenige das Häuschen wieder zurückbringt!

Hannes Krainz, Klagenfurt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.