13.03.2018, 13:47 Uhr

Lyrische Einsichten eines Offiziers

Gunther Spath veröffentlichte sein elftes Buch in zehn Jahren: den Gedichtband "Reflexionen" (Foto: G. Spath)
(chl). Der Dichter, Denker und Offizier Gunther Spath hat seinen neunten Lyrikband geschrieben. Im neuen Buch „Reflexionen. Über Glauben, Leben, Lieben und Lachen“ bindet er einen bunten Strauß an Überlegungen, Betrachtungen und Erkenntnissen.
Insgesamt ist es bereits das elfte Buch aus der Feder des ehemaligen Militärkommandanten.
„Mit meinen ,Reflexion’ halte ich meinen Schnitt von ,pro Jahr mindestens ein Buch’ aufrecht“, reflektiert er seinen nicht unbeachtlichen Output seit seinem Buch-Debüt im Jahre 2008.

Einsichten und Gedanken

„Naturbilder, Glauben, Liebe und die Fragen am Ende des Lebens werden angesprochen und auch der Humor kommt nicht zu kurz, wobei diesmal der Tierwelt ganz besondere lyrische Beobachtungen gewidmet sind“, umreißt er die Inhalte seiner neuen Gedichte.
Dem resignativen Zorn, dem viele Menschen heutzutage verfallen, kann Spath aufgrund der Erfahrungen seines „nicht mehr ganz kurzen Lebensweges“ nichts abgewinnen. Dem setzt er mit seinen Gedanken und Reflexionen andere Eigenschaften des Menschen entgegen: „Die Fähigkeit zur Liebe, zu tiefem Glauben, zu Einsichten, die uns weiterführen und, gar nicht zu unterschätzen, zum Humor.“
Der Lyrikband „Reflexionen“ ist im Memoiren-Verlag Bauschke erschienen und wird am 16. März, 18 Uhr, im „Kunstraum TetrArts“ in Maria Rain präsentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.