05.04.2017, 13:30 Uhr

Mangas erobern im Juni Klagenfurt

Organisieren 1. Manga-Convention: Silvia Traby und Dominik Markel vom kwadrat sowie Eva Torker und Ali Abdel Aziz von KanMa (Foto: Polzer)

Premiere: Im Juni kommt die 1. Manga- und Animeconvention "Harucon" auf das Messegelände.

KLAGENFURT. Zu einer bunten Fantasy- und Comic-Welt wird sich das Messegelände Klagenfurt am 3. und 4. Juni verwandeln – dann geht hier die 1. Manga- und Animeconvention der Landeshauptstadt unter dem Namen Harucon über die Bühne. Sailormoon, Mila Superstar, Dragonball Z und die Pokémons sind wohl in unseren Breiten die bekanntesten Mangas. Es gibt tausende japanische Comics, die auch die Herzen der Kärntner erobern – die Szene wächst.
Organisatoren der Convention sind die "Kärntner Anime Manga"-Gruppe, kurz KanMa, sowie das von der Stadt geförderte Jugendkulturzentrum kwadrat. Schon seit drei Jahren veranstaltet KanMa im kwadrat vier Mal pro Jahr Treffen für die Anhänger der japanischen Comic-Kultur; unter dem Namen KanMa-Day. "Da die Nachfrage steigt, kommt es jetzt endlich zur ersten, zweitägigen Manga-Convention", sagt kwadrat-Verantwortliche Silvia Traby. Für sie stellt die Manga-Convention eine wichtige Belebung der Jugendszene dar: "In Klagenfurt herrscht noch Aufholbedarf, was Veranstaltungen für die verschiendenen Jugendkulturen anbelangt."

Anime-Welt auf 1.500 m²

Die KanMa-Mitglieder Ali Abdel Aziz und Eva Torkar aus Klagenfurt organisieren nun gemeinsam mit dem Projektmanagement-Team des kwadrats die Convention. Auf 1.500 m² soll die Harucon ein interaktives Erlebnis werden. "Cosplay-Wettbewerbe wird es natürlich geben, genauso wie Animequizzes oder Comic-Zeichner-Workshops, Video-Game-Bewerbe und Vorträge zum Nähen von Manga-Kostümen, zur -Fotografie oder japanischer Küche", erklärt Ali. Auch Händler und Verleger werden Neuheiten und Raritäten präsentieren.
Die Convention soll aber nicht ausschließlich für Anime-Fans sein, sondern auch andere Comic-Fans. "Egal ob Disney- oder Marvelfans – alle sind willkommen. Es soll ein buntes Event für alle Comic- und Fantasyfans sein", so Ali.

Faszination Emotion

Die Begeisterung für Manga liegt meist an der Faszination der japanischen Kultur, sagt Eva Torkar: "Manga unterscheiden sich auch durch die Emotionen – diese sind für mich besser visualisiert als in anderen Comics. Und jeder Zeichner hat seinen eigenen Stil." Ein Manga liest man übrigens von hinten nach vorne.
Auf www.harucon.at findet man Convention-Infos, Karten im kwadrat und auf Ö-Ticket.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.