22.09.2014, 12:50 Uhr

Messe ohne Exekutive

Gestern ging die alljährliche Herbstmesse der Kärntner Messen zu Ende. Nicht nur die Veranstaltungstage wurden über die Jahre gekürzt, auch das zugekaufte Personal verringerte sich. So wurde die Herbstmesse zum ersten Mal ohne polizeiliche Präsenz ausgetragen, was von bestimmten Personengruppen ohne umschweifen festgestellt wurde.

Auf den standesgemäß, stärkeren Tagen musste daher ein Streifenwagen zum „Gaudepark“ hinzugezogen werden, da Ausschreitungen, Gewaltdelikte und Diebstähle verübt worden waren. Es wurden mehrere Anzeigen getätigt und ein Fußfesselträger wurde an Ort und Stelle verhaftet.


Dass die Herbstmesse, besonders der Vergnügungspark, einen Besucherschwund erlebt ist kein Geheimnis. Die Verschiebung aus den Sommerferien und die steigende Kriminalität bieten den ordentlichen Bürgern keinen Anlass mehr diese Veranstaltung zu besuchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.