23.07.2017, 16:00 Uhr

Mit Martha Mann dem Stress entschwinden

Martha Mann entführt zum einzigartigen Landart-Projekt "Zikkurat-Drauwelle"

Martha Mann aus Ludmannsdorf (ent-)führt zu zwei Erlebnistouren in ihre Heimatgemeinde.

LUDMANNSDORF (vp). Seit mittlerweile 18 Jahren bringt Martha Mann (65) Gästen die Schönheit Kärntens und seine Geheimnisse näher. Als Austria und Alpe-Adria-Guide entführt sie auch nach Venedig oder Bled und das in vier Sprachen. Viele Jahre war die gebürtige Ludmannsdorferin im Ausland unterwegs. "Ich komme eigentlich aus der Wirtschaft, habe mich aber immer gerne verändert und liebe Sprachen."
Im Rahmen des Sommer-Programms "Ein Tag Glück im Rosental" bietet sie zwei Erlebnistouren an, bei denen vor allem auch Einheimische viel Neues erleben können. Vermitteln kann sie dies auf Deutsch, Englisch, Slowenisch und Italienisch.

Riesiger Land-Art-Naturraum

Eine Tour - "Kunst in der Natur" - hat ihren Ausgang beim "Zikkurat-Drauwelle" bei Selkach. Das von Edmund und Tomas Hoke sowie Armin Guerino gestaltete Land-Art-Projekt hat auch einen wichtigen Naturschutz-Hintergrund: Es besteht aus dem Material von Stauraumbaggerungen, durchgeführt von Verbund aus Gründen der Hochwassersicherheit.
Privat ist Mann selbst mit Boot oder Rad oft hier. "Ich will meine Gäste zur Natur hinführen, Veränderungen in der Natur und Eingriffe in sie erlebbar machen." Die Tour beginnt um 20 Uhr, um die besondere Abendstimmung dieser Landschaft einzufangen.

Kunst im öffentlichen Raum

Danach geht es weiter in den Skulpturenpark bei Holzbau Gasser, wo Werke unterschiedlicher Künstler zu sehen sind. Im Gasthaus Ogris endet der Abend. "Ich möchte Kunst im öffentlichen Raum erlebbar machen. Ich denke, dass man Kunst vermitteln muss, damit weniger kunstaffine Menschen sie verstehen und wertschätzen."

Viele Mythen, viel Energie

Bei ihrer zweiten Tour geleitet Mann ihre Gäste in den geheimnisvollen Turiawald zu den "Saligen Frauen" und zu Kraftplätzen in der Natur. "Als ich wieder nach Ludmannsdorf gezogen bin, habe ich viele ältere Leute besucht und nach alten Namen und überlieferten Geschichten gefragt. Auch meine Oma hat mir damals viel erzählt. Einige Geschichten sind von ihr", so Mann.

Die von ihr geführten Touren sind "mein Beitrag für die Region und meine Gemeinde". Mann: "Es geht darum, Energie zu tanken und dem Stress zu entschwinden - durch Kunst in der Natur und den mystischen Wald."


Die geführten Erlebnistouren "Kunst in der Natur" und "Die Mystik der ,Saligen Frauen' des Turiawaldes" sind Teil des Leader-Projektes "Ein Tag im Glück im Rosental". Dabei wird nun verstärkt auf die vielen und einzigartigen Ausflugsziele dieser Region aufmerksam gemacht. Ganz besonders sollen auch Einheimische angesprochen werden.

Die Erlebnistouren:

Die Mystik der "Saligen Frauen" des Turiawaldes:
- immer donnerstags im Juli und August und nach Vereinbarung
- Treffpunkt 14 Uhr, Parkplatz Rupertiberg, Ludmannsdorf

Kunst in der Natur:
- immer donnerstags im Juli und August und nach Vereinbarung
- Treffpunkt 20 Uhr, Kirche in Selkach, Ludmannsdorf

Anmeldung (spätestens bis zum Vorabend der Führung): 0699/11 22 88 44 (zwischen 17 und 19 Uhr) oder marthamann@aon.at
Mehr zu den Ausflugszielen und Programmen hier!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.