31.08.2016, 15:00 Uhr

Neues Leitbild für Klagenfurt soll im Oktober stehen

Schöne Aussicht: Die Landeshauptstadt soll nun ein einheitliches Leitbild erhalten, das über die Grenzen bekannt ist (Foto: Wörthersee Tourismus)

Umfrage-Ergebnisse werden analysiert. Ein neues Leitbild für Klagenfurt soll Mitte Oktober stehen.

KLAGENFURT. Mitte Juli wurden Fragebögen an 61.000 Haushalte verschickt. Die Bürger der Landeshauptstadt sollten darin kundtun, was ihnen in der Stadt wichtig ist. Die Ergebnisse der großangelegten Umfrage sollten in das neue Leitbild der Landeshauptstadt Klagenfurt einfließen. Insgesamt 18.500 Euro wurden in die Erhebung, die von der Magistratsabteilung Statistik durchgeführt wurde, investiert. Mit der Erstellung des Leitbildes wurde die Agentur "Namos Kommunikations GmbH" von Martin Strutz beaufragt. Nun werden die Ergebnisse der Umfrage analysiert. Die Präsentation im Stadtsenat sollte Mitte September erfolgen.


Präsentation im Oktober

Parallel zu der Fragebogenerhebung wurden Arbeitsgruppen abgehalten, an denen sich etwa 100 Experten beteiligten. Eingebunden wurden Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Tourismus und Freizeit. "In einem nächsten Schritt werden die Daten der Erhebung mit den Erkenntnissen aus den Arbeitsgruppen zusammengeführt. Ein erstes Rohkonzept sollte Mitte September dem Stadtsenat präsentiert werden", sagt Strutz. Nachdem der Entwurf den Stakeholdern übermittelt wurden, soll die Bevölkerung im Zuge von Stadtteilgesprächen die Möglichkeit haben, sich zu dem Konzept zu äußern. "Ich bin zuversichtlich, dass das neue Leitbild der Landeshauptstadt im Oktober beschlossen werden kann", zeigt sich der Namos-Geschäftsführer zuversichtlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.