26.10.2016, 14:00 Uhr

Nipple Jesus kommt in einen White Cube

White Cube als Rahmen: Musikerin Verena Kopf und Schauspieler Alexander Mitterer, der die Rolle des Dave spielt (Foto: Wolkenflug)

Theaterstück Nipple Jesus von Nick Hornby wird in der Burgkapelle des MMKK aufgeführt.

KLAGENFURT. KLAGENFURT (mv). Das Theater Wolkenflug bringt in der Burgkapelle des MMKK das Stück "Nipple Jesus" von Nick Hornby auf die Bühne. Das Bühnenbild, einen sogenannten "White Cube", hat Künstlerin Sonja Gangl gestaltet. Das Kunstwerk soll nach der Theaterproduktion als kleiner Ausstellungsraum im Innenhof des MMKK genutzt werden. Die Frontfrau der Band "Luise Pop" Verena Kropf wird das Stück "Nipple Jesus" musikalisch aufwerten.

Kunstbetrieb im Fokus

Im Zentrum des Hornby-Stücks steht der Türsteher Dave, der einen Job als Museumswärter angenommen hat. Dave, der von Kunst keine Ahnung hat, soll ein umstrittenes Bild – eine Kollage aus Brustwarzen, die den leidenden Jesus zeigt – bewachen. Dave wird schließlich ohne es zu ahnen selbst kalkulierter Teil des Kunstbetriebs. "Der Text ist eine Reflexion über Kunst, Kunstbetrieb und Kommerzialisierung, von dem Dave schließlich einvernommen und bloßgestellt wird", erklärt Regisseurin Ute Liepold. Der White Cube wird als Bühne dienen, in dem sich Dave, der von Alexander Mitterer gespielt wird, bewegen wird. "Es ist ist also kein Bühnenbild, sondern ein Kunstobjekt, das als Bühne fungiert", erklärt Ute Liepold. Musikerin Verena Kopf hat für das Stück eigene Songs komponiert.


Information:

Premiere: 28. Oktober, 20 Uhr.
Weitere Termine: 29. 10.; 2. 11.; 4. 11.,; 5. 11.; 11. 11.; 12. 11., jeweils 20 Uhr.
Ort: Burgkapelle im MMK , Burggasse 8, 9021 Klagenfurt.
Weitere Informationen: www.wolkenflug.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.