23.07.2017, 19:59 Uhr

Polizeireport: Das war am Wochenende los in Klagenfurt

Die Polizei hatte am Wochenende einiges zu tun: Schlägereien und ein Diebstahl im Altersheim beschäftigten die Einsatzkräfte (Foto: KK)

Schlägereien, Diebstahl und ein selbstverschuldeter Hausbrand: Die Einsatzkräfte hatten kein ruhiges Wochenende.

KLAGENFURT. Heute Nacht gegen ein Uhr früh kletterten fünf derzeit noch unbekannte Täter auf ein Glasdach eines Stiegenabganges in Klagenfurt. Der Türsteher des Lokals gegenüber forderte die Fünf auf, vom Dach herunterzukommen. Sie kamen der Aufforderung nach, jedoch gingen sie auf den Türsteher los; sie schlugen und traten ihn. Danach flüchteten die fünf Leute.
Eine sofort eingeleitete örtliche Fahndung blieb erfolglos.

Die Personsbeschreibung des Haupttäters:
Er ist ca. 180 cm groß, schlank, hat kurze dunkle Haare, einen Vollbart und trug zu dem Zeitpunkt eine schwarze Kappe. Der Tatverdächtige dürfte ausländischer, vermutlich türkischer Abstammung, sein.

Küchenbrand wegen vergessenem Öltopf am Herd

Gestern abend gegen 19 Uhr hat ein 54-jähriger Klagenfurter beim Kochen einen Küchenbrand in seinem Einfamilienhaus ausgelöst: Er erhitze Öl in einem Kochtopf und verließ die Küche – er vergaß dabei auf das Öl am Herd. Als er wieder in die Küche zurückkehrte, hatte sich das Öl bereits entzündet. Den Brand konnte er selbst mit einem Pulverlöscher löschen. An der Küche entstand erheblicher Sachschaden. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt mussten mit 16 Mann und die FF Viktring mit 12 Mann zum Einsazu ausrücken. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Diebstahl im Altersheim

Ebenso gestern, Samstag, wurden in einem Altersheim in Klagenfurt am Vormittag 26 Spinde von Mitarbeitern im Keller des Gebäudes aufgebrochen.
Die Spinde wurden durchwühlt, gestohlen wurden Handtaschen, Brieftaschen, persönliche Dokumente, drei Autoschlüssel sowie ein paar Schuhe.
Der unbekannte Täter öffnete mit den gestohlenen Autoschlüsseln die Autos am Parkplatz und durchsuchte sie nach Wertgegenständen. Die Schlüssel ließ er bei einem der Autos zurück.
Da nicht alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dienst waren, sind wegen der gestohlenen Gegenstände noch weitere Erhebungen erforderlich. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Schlägerei in Disko

Von Freitag auf Samstag in der Nacht hat ein 23-jähriger Mann aus St. Veit seine 18-jährige Ex-Freundin aus Klagenfurt in einer Disko in der Landeshauptstadt verletzt. Er schlug ihr mit der Faust ins Gesicht. Die Frau erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Weil die Frau die Beziehung zuvor beendet hat, dürfte das der Grund für die Attacke gewesen sein. Der 23-Jährige bedrohte seine Ex zudem mit Nachrichten und Anrufen. Er wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.