05.09.2014, 16:48 Uhr

Rundherum zum Baumarkt

Die Zufahrt zum Bauhaus, Kreuzung Südring/Stadlweg, können nur Autofahrer nutzen, die Richtung Osten unterwegs sind (Foto: Arch)

Die Zufahrt zum Bauhaus am Südring ist nur aus einer Richtung möglich.

KLAGENFURT. Handwerker und Hobbybastler, die zum Bauhaus möchten, müssen entweder von Westen her kommen oder ein "Ringerl" fahren, um zur Zufahrt zu gelangen.
"Die Situation an der Kreuzung ist schlecht. Ich habe schon oft beobachtet, wie Leute die Verkehrsregeln missachteten, auch Unfälle habe ich schon miterlebt", teilte ein Leser und Bauhaus-Kunde der WOCHE mit. Auch der Geschäftsleitung des Baumarkts ist das Problem bekannt.

"Können nichts machen"

"Mehrere Kunden fragten bereits bei uns wegen der Zufahrtssituation nach. Es gibt dort eine Sperrlinie, was Sache der Verkehrspolitik ist. Uns sind da leider die Hände gebunden", sagt Bauhaus-Geschäftsleiter Klaus Krainer.
Michael Apolloner, Ombudsmann für Öffentlichen Verkehr in Klagenfurt, kennt das Problem ebenfalls. "Da der Südring eine Landesstraße ist, kann die Stadt Klagenfurt die Situation nicht ändern", gibt Apolloner Auskunft.

"Geht nicht anders"

Michael Gollob, persönlicher Referent von Straßenbau-Landesrat Gerhard Köfer, verweist auf die Zufahrtmöglichkeit über das Gelände des angrenzenden Hofer-Markts. "Es gibt, verkehrsrechtlich bedingt, keine andere Möglichkeit. Die Lösung ist mit den Geschäften auch so abgesprochen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.