28.01.2012, 19:57 Uhr

BZÖ-Betriebsrat Clemens Costisella: Die GÖD hat Interessen der Landeskrankenanstaltenbediensteten verraten !

Klagenfurt am Wörthersee: Klinikum Klagenfurt-Wörthersee | Die Gewerkschaft öffentlicher Dienst hat bei den Gehaltsverhandlungen für 2012 viel versprochen und nichts gehalten. GÖD Vorsitzender Arnold Auer ist umgefallen wie ein Kegel beim Bowlen, so der BZÖ Betriebsrat am Klinikum Klagenfurt/Wörthersee, Clemens Costisella ! Auer hat in seiner Funktion als Zentralbetriebsratsvorsitzender der Kärntner Landeskrankenanstalten den KollegInnen bei der Betriebsversammlung zumindest eine Abgeltung der Inflationsrate versprochen. Die Erhöhung von 2,56 Prozent entspricht aber bei weitem nicht der Inflationsrate, die derzeit zwischen 3,5 % und 3,9 % liegt. Und es kommt noch schlimmer: " Auer der auch Vorsitzender der Gewerkschaft öffentlicher Dienst in Kärnten ist und die FSG Verhandler auf Seiten des Zentralbetriebsrates, haben sogar einer Null-Lohnrunde für 2013 zugestimmt und so die Interessen der KollegInnen verraten. Wenn jetzt von einer Win-Win Situation gesprochen wird, dann steht das erste Win wohl für die Verhandler auf Seiten der FPK und das zweite Win für die Verhandler auf Seiten der ÖVP ", so der aufgebrachte BZÖ Betriebsrat in einer Pressemeldung ! Die Verlierer sind die kleinen ehrlich arbeitenden KollegInnen in den Kärntner Landeskrankenanstalten und im Landesdienst. Und hoffentlich bei den Betriebsratswahlen in den Landeskrankenhäusern 2013 die FSG, so Costisella abschließend !
0
3 Kommentareausblenden
6
mario förster aus Villach | 06.02.2012 | 15:39   Melden
260
Clemens Costisella aus Klagenfurt | 07.02.2012 | 15:35   Melden
7
Helmut Rauchenwalth aus Klagenfurt | 07.02.2012 | 16:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.