01.10.2014, 07:30 Uhr

Das Konzept ist fix und fertig

Sind optimistisch: Willibald Malle vom Architekturbüro Omansiek und Bürgermeister Christian Scheider (Foto: Peham)
34 Millionen kostet die neue Eishalle in Klagenfurt. Stadt wartet nun auf Geld vom Land für Teil 1.

INNENSTADT (emp). Die neue Eishalle der Stadt Klagenfurt soll am bestehenden Standort Messe errichtet werden. "Es gab verschiedene Projekte, eines davon hätte 45 Millionen gekostet", erklärt Bürgermeister Christian Scheider.

Zwei Module

Nun ist aber fix: "Die neue Eishalle kostet insgesamt 34 Millionen Euro", sagt Scheider. Errichtet werden soll sie in zwei Modulen. "Das erste Modul beinhaltet die Trainingsräume, Sanitäranlage, Kabinen usw. für sieben Millionen Euro."
Das zweite Modul, der Neubau der Halle, koste 27 Millionen, teilt Scheider mit. "Bestehen bleibt lediglich die Eisfläche." Die Außenhülle samt Tribünen werde erneuert. "Derzeit herrscht noch eingeschränkte Sicht von den Zuschauertribünen aus", so Willibald Malle vom Klagenfurter Architekturbüro Omansiek, das für die Planung verantwortlich ist.

Bis zu 6.500 Zuschauer

Außerdem soll die Zuschauerkapazität von derzeit 3.000 bis 4.00 auf 6.500 aufgestockt werden. Auf das ursprünglich angedachte dritte Modul verzichte man. "Eingangs- und Gastronomiebereich wurden ins zweite Modul eingegliedert", fügt Scheider hinzu.
Finanziert werden soll die Eishalle neu je zu 50 Prozent von der Stadt Klagenfurt und dem Land Kärnten. "Eine vom Land beauftragte Firma hat alle zu fördernden Projekte bewertet und die Klagenfurter Eishalle an erster Stelle vor allen anderen als förderungswürdig befunden", teilt Scheider mit.

Warten ist angesagt

Nun hieße es warten auf die Förderzusage vom Land von 3,5 Millionen für Modul 1. "Thema ist außerdem ein Bundesleistungszentrum, in diesem Fall gebe es auch Geld vom Bund." Das Land rede sich auf die Maastricht-Defizite aus, sagt Scheider, der dennoch auf baldigen Start in den nächsten Wochen hofft. "Ansonsten könnte ich mir eine Vorfinanzierung durch die Stadt vorstellen."

ZUR SACHE
Modul 1: 7 Millionen Euro (Kabinentrakt, Sanitär und Co.)

Modul 2: 27 Millionen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.