28.09.2017, 19:11 Uhr

Großartiger Zuspruch für die Petition PAS Eltern-Kindentfremdung in Kärnten

Vorstand des Vereins (von Links nach Rechts): Daniel Brugger (Kassier), Jürgen Borlak ( Organisationsreferent ), Andreas Radinger ( Landesobmannstv. ), Clemens Costisella ( Landesobmann), Daniel Böhm ( Kassierstv. ) und Carin Egger ( Schriftführerin ).
Klagenfurt am Wörthersee: Verein Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder | Bereits mehr als 200 Kärntnerinnen und Kärntner haben die Petition PAS Eltern-Kindentfremdung unterzeichnet und unterstützen damit die Forderungen der österreichischen Väterplattform für die Aufnahme von PAS ins Strafrecht, eine dringend notwendige Reform der Justiz, der Jugendwohlfahrtseinrichtungen, sowie der Jugendämter und eine gleichberechtigte Elternschaft als Standard, sprich einer neuen Familienpolitik in Österreich. Am 5. Oktober 2017 besteht nochmals die Möglichkeit die Petition beim Interspar in der Durchlassstraße in Klagenfurt zu unterzeichnen, den Schlusspunkt setzt der Verein dann auf der Familienmesse in Klagenfurt, die heuer vom 17. - 19. November statt findet. " Wir gehen davon aus, dass wir basierend auf den Ergebnissen der letzten Petition rund 500 Unterschriften zum Erfolg der Petition beitragen können ", ist Clemens Costisella, Landesobmann des Vereins überzeugt. Ferner plant der Verein einen Malwettbewerb für die Familienmesse. " Wir wollen mit Kinder- und Jugendorganisationen zusammen ein Projekt starten in dem das Thema Beziehung zwischen Eltern und Kindern nach Trennungen thematisiert wird ", so Costisella weiter. Der Verein hat keine Hemmschwellen zu welchen Organisationen auch immer und wird alle in diesem Arbeitsbereich tätigen Gruppierungen einladen sich zu beteiligen. 

Erfolgreicher Abschluß der Petition PAS in Villach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.