28.10.2016, 14:00 Uhr

Hängebauchschwein als Club-Maskottchen

Clubmaskottchen Reinfriede mit Almira Repnig, Karin Ruppert und Thomas "Tom Tom" Winter-Holzinger. Die Grünen brachten dem Tiko-Hängebauchschweinchen ein Fresspaket mit

Grüne Gemeinderäte adoptierten Tiko-Schwein "Reinfriede". Ein "Fresspaket" als Einstandsgeschenk.

KLAGENFURT (mv). Die Grünen Gemeinderäte haben im Zuge der Initiative zwanzig WOCHE-Projekte für Kärnten die Patenschaft für ein Hängebauchschwein im Tiko übernommen. Die Sau wird den Namen "Reinfriede" haben. Die Abordnung des Grünen Gemeinderatsclubs hat Reinfriede auch ein Einstandsgeschenk mitgebracht: Sie verwöhnten die drei Tiko-Schweine mit Paprika, Salat und Karotten. Reinfriede und ihre Artgenossen werden in den nächsten zwölf Monaten regelmäßig von den Grünen besucht werden.

Unser Schwein bleibt sauber

Clubobmann Thomas Winter-Holzinger erklärt, warum sich die Grünen für ein Schwein entschieden haben. "Schweine sind schlau, reinlich und friedfertig. Das passt zu uns", erklärt Winter-Holzinger. Den Vergleich mit dem prall gefüllten Futtertrog will Winter-Holzinger so nicht stehen lassen. "Unser Schwein wird wie alle Grünen sauber bleiben, auch wenn es einen gut gefüllten Trog vor die Schnauze gestellt bekommt", scherzt der Clubobmann. Das Geld für die Patenschaft wurde in den eigenen Reihen gesammelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.