28.08.2014, 16:14 Uhr

Hotelprojekt Kleinfragant: Einseitige Werbeveranstaltung der Wirtschaftskammer

Es war wohl nicht das Ansinnen der Wirtschaftskammer die 500 Besucher im Kultursaal Flattach über das Hotelprojekt von Schultz/Haselsteiner zu informieren und offene Fragen zu beantworten. Bei einer unbequemen Meinungsäußerung ließ der Veranstalter einfach das Mikro abdrehen.

Eine sachliche und ausgewogene Diskussion zu dem von der Wirtschaftskammer unterstützten Großprojekt war schon deshalb nicht zu erwarten, weil der WK-Bezirksobmann das Podium sehr unfair mit 5 Befürwortern des Großprojekts in der Kleinfragant besetzt hatte. Erich Auer, Vertreter des Naturschutzbeirats, wollte man sogar verwehren seine Präsentation des Gebietes darzustellen, nachdem den Investoren dafür beliebig viel Zeit gegönnt wurde.

So geriet die Veranstaltung trotz redlichen Bemühens des Moderators Adolf Winkler um Ausgleich zu einer, von der WK organisierten Werbeveranstaltung für die Investoren. Neue Erkenntnisse gab es keine, außer dass die Schultz-Gruppe als Betreiber des Skigebietes Mölltaler Gletscher Mitte des letzten Jahrzehnts für 500 Betten, die nie entstanden sind, 250.000 Euro Förderung bezogen haben soll. Laut Kleine Zeitung prüft die Finanzabteilung derzeit, ob die Förderung zurückbezahlt werden muss.

Keine Erwähnung fand die Petition für den Erhalt des Naturschutzes in der Kleinfragant, die bisher rund 4.000 mal unterschrieben wurde
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.