19.10.2017, 07:00 Uhr

Entscheidende acht Tage für den SAK Klagenfurt

Binnen acht Tagen trifft der SAK gleich auf drei harte Gegner: Wolfsberg, Treibach und Gmünd. (Foto: Kuess)

Binnen acht Tagen trifft der SAK gleich auf drei harte Gegner: Wolfsberg, Treibach und Gmünd.

KLAGENFURT (stp). Insgesamt liegen nur vier Punkte zwischen dem SAK Klagenfurt und den nächsten drei Gegnern. Binnen acht Tagen muss die Truppe von Coach Goran Jolic gegen Wolfsberg, Treibach und Gmünd ran. "Nach diesen acht Tagen werden wir wissen, wo die Reise hingeht", ist sich auch der Sportliche Leiter Goran Lucic der kommenden Aufgaben bewusst.

Los geht es schon am Freitag (18 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Tabellenführer ATSV Wolfsberg. Obwohl die Wolfsberger für Lucic der Top-Favorit auf den Titel sind, glaubt er an einen Sieg seiner Mannschaft: "Wir haben heuer schon Völkermarkt und Maria Saal geschlagen, als sie ganz vorne waren. Nach den letzten drei Spielen haben wir auch ordentlich Selbstvertrauen getankt."

Ende der Heimspiel-Serie?

Die Partie gegen Wolfsberg ist nach den Siegen gegen St. Jakob/Ros. (1:0) und Maria Saal (3:1) auch das dritte Heimspiel in Serie für die Klagenfurter. "Ich weiß nicht, ob das ein Vorteil ist", so Lucic: "Denn in der Hinrunde spielen wir dann dafür ja drei Mal auswärts." Mit Zoran Vukovic (Sperre) und Philipp Diex (verletzt) fehlen gegen Wolfsberg zwei Leute.

Dennoch wolle man den frischen Wind der letzten Spiele auch mitnehmen. Da sich die Tabellensituation der Kärntner Liga heuer sehr ausgeglichen gestaltet (5 Punkte Abstand vom Ersten zum 10.), weiß Lucic, dass jeder Punkt zählt: "Beide Mannschaften wollen am Freitag das Gleiche – nämlich drei Punkte. Wir wollen unbedingt unter die Top 4."

Um dieses Ziel auch zu erreichen brauche es vor allem in den Duellen gegen die direkten Konkurrenten Wolfsberg, Treibach (25. Oktober) und Gmünd (28. Oktober) gute Resultate. "Wir müssen immer 100 Prozent geben, dann können wir gegen jeden gewinnen. Tun wir das nicht, wird es auch gegen eine Mannschaft wie Kraig (Anm.: Letzter in der Tabelle) schwer", so Lucic.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.