29.08.2016, 15:50 Uhr

Klagenfurter Triathleten holten drei Podestplätze

Christoph Lorber konnte beim Faakersee Triathlon den dritten Platz erobern (Foto: Kuess)

Anna Moizi, Constance Mohar und Christoph Lorber erzielten beim Faakersee-Triathlon Topplatzierungen.

KLAGENFURT, FINKENSTEIN. Beim zehnten Faakersee Panaceo Triathlon über die olympische Distanz konnten die Klagenfurter Triathleten drei Podestplätze in der allgemeinen Klasse erobern. Der Sieg ging bei den Herren an Matija Meden aus Slowenien. Bei den Damen holte konnte sich die österreicherin Romana Slavinec durchsetzen. Insgesamt stellten sich 1.500 Athleten aus 18 Nationen der Herausforderung. 50 Kinder schnupperten erstmals Triathlonluft.

Drei Podestplätze
Die im Vorfeld als Favoritin gehandelte Klagenfurterin Constance Mochar (Schwimm Aktiv Club) war durch gesundheitliche Probleme geschwächt ins Rennen gegangen und musste sich mit dem dritten Rang zufriedengeben. Den zweiten Platz eroberte Anna Moitzi vom HSV. Bei den Herren lief Lokalmatador Christoph Lorber (HSV) nur wenige Sekunden hinter dem Zweitplatzierten Nikolaus Wihlidal über die Zielline. Am besten brachte der Slowene Matija Meden seine Trainingsleistung auf die Strecke, er siegte mit zwei Minuten Vorsprung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.