09.04.2017, 10:30 Uhr

"Rugby-Spirit" ist einzigartig!

Die RC Tigers Klagenfurt Ladies leben den "Rugby-Spirit" (Foto: RC Tigers Klagenfurt Ladies)

RC Tigers Klagenfurt Ladies zeigen, dass Rugby durchaus etwas für Frauen ist. Sie würden sich über Team-Zuwachs freuen.

KLAGENFURT. Rugby: Viele denken bei diesem Vollkontakt-Sport an harte Kerle. Doch auch immer mehr Mädels finden in Rugby ihre Leidenschaft - wie die Damen des RC Tigers Klagenfurt Ladies. Das Damenteam der Anexia-Tigers wurde im April 2014 gegründet. Trainiert wird gemeinsam mit dem Verein Valchirie Alp Rugby Tarvisio (Italien). Seit 2015 haben die Tiger Ladies keine eigene Mannschaft mehr in der österreichischen Liga, denn in diesem Jahr wurden die Teamspielerinnen immer weniger.

Spielpraxis gewinnen

Seit 2016 geht es mit der Anzahl wieder bergauf. Trotzdem trainiert man mit den Italienerinnen. Auch weil das kleinere Feld der italienischen Liga für Anfängerinnen perfekt ist, um Spielerfahrung zu sammeln. Stichwort: Mehr Kontakt, weniger Geschwindigkeit. "Unser Ziel: Sobald die Damen über genug Spielpraxis verfügen, uns auch in der österreichischen Liga zu behaupten", gibt Obmann Jürgen Knopper die Marschrichtung vor.

Zwei Spielerinnen bei EM

Es konnten aber durchaus schon Erfolge erzielt werden: die Qualifikation für die Coppa Italie 2015 und 2016 (gemeinsam mit den Valchirie-Damen). Mit Gerardina Giannattasio und Rebecca Eder waren zwei Mädels bei der EM 2015 in Zagreb vertreten.

Gibt keine "falschen Maße"

Den "Rugby-Spirit" nennt Teamkapitän Ramona Kogler das Besondere am Sport: "Rugby zeichnet sich durch Respekt gegenüber Mitspielern, Konkurrenten und Schiedsrichter aus. Man kann - anders als bei anderen Sportarten - auch nicht die falschen ,Maße' mitbringen. Jede hat Qualitäten, von denen das Team profitieren kann."
Angst - z. B. vor Verletzungen - müssten Mädels ebenfalls nicht haben, so Kogler: "Mit der richtigen Technik und viel Training kann man das Verletzungsrisiko mindern. Wir legen beim Training viel Wert auf die richtige Ausführung. Dann ist man gut vorbereitet, bevor es das erste Mal auf den Platz geht." Strenge Regeln, wer und wie getackelt werden darf, herrschen beim Rugby. Die Verletzungsgefahr sei vergleichbar mit anderen Ballsportarten.

Die Tiger Ladies würden sich sehr über Zuwachs freuen. "Man kann gerne mal beim Training mitmachen oder auch einfach nur zuschauen, wird bei uns herzlich aufgenommen", freut sich Kogler auf neue Spielerinnen.


RC Tigers Klagenfurt Ladies

Interessierte können sich jederzeit via Facebook (Rugby-Club Anexia-Tiger Ladies Klagenfurt), Instagram (rcanexiatigerladies) oder über die Homepage www.carinthian-rugby.at melden.

Trainiert wird montags am Koschat-Platz, donnerstag am Donau-Platz und gemeinsam mit den Italienerinnen mittwochs oder freitags in Thörl-Maglern.

Nächste Spiele (italienische Kleinfeld-Liga):
>> 23. April, Pordenone
>> 07. Mai, Tarvis
>> 20. Mai, Gemona (Saisonabschluss)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.