03.10.2014, 16:53 Uhr

Sledge Hockey: Auf einem Schlitten dem Puck nach

Gründer und Obmann der Carinthian Steelers, Stefan Eberndorfer, in voller Spielmontur samt dem nötigen Equipment (Foto: Arch)
MARIA RAIN. (ma) Der Sledge Hockey Verein "Carinthian Steelers" lässt sich auch von schweren Schicksalsschlägen nicht unterkriegen und beweist, dass Bein-amputierte wieselflink auf dem Eis sind.

Sledge Hockey

Die Spieler haben durch Tumore oder Unfälle ein oder beide Beine verloren. Gespielt wird in kleinen Schlitten, wobei die kurzen Hockeyschläger zeitgleich zum Abstoßen dienen.
Ein Spiel dauert dreimal 15 Minuten, wobei fünf Spieler pro Mannschaft am Platz sind. Auch Nichtbehinderte können übrigens mitspielen - maximal einer davon ist pro Team am Spielfeld&& erlaubt.
Da es in Österreich keine eigene Liga gibt, treten die Steelers in der italienisch-südtirolerischen Liga an. Neben ihnen gibt es mit den "Vienna Worriers" nur ein weiteres Sledge Hockey Team in Österreich.
"Unseren größten Erfolg hatten wir im Gründungsjahr 2012, als wir bei der B-Weltmeisterschaft im serbischen Novigrad mitgespielt haben", erzählt Gründer und Vereinsobmann Stefan Eberndorfer. Derzeit trainiert das Team samstags in der Eishalle des KAC beim Messegelände.

"Bemerkenswert"

Christiane Loinig, welche ehrenamtlich die medizinische Betreuung der Steelers innehat, zeigt sich von den Sportlern begeistert. "Der Wille und die Fähigkeiten der Menschen sind unglaublich" erzählt sie.
Die Steelers suchen stets nach neuen Interessenten, Sponsoren und Mitgliedern. Wer Interesse hat, kann sich im Internet auf www.carinthian-steelers.at ausführlich informieren und dem Verein beitreten.

Zum Verein

Die Carinthian Steelers wurden 2012 von Stefan Eberndorfer gegründet. Sieben Spieler aus ganz Kärnten zählen zum Kader des Teams.

Als nächstes tritt das Team am 11. Oktober gegen den italienischen Verein Armata Brancaleone an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.