20.10.2014, 11:18 Uhr

Wildcats Sparkasse biegen sensationell Meister SVS Post: Damenvolleyball

Klagenfurt am Wörthersee: BG Lerchenfeld | Was für ein Auftakt auf internationaler Bühne! In einem sehr emotionalen Spiel besiegen die Sparkasse Wildcats überraschend Meister SVS Post SV mit 3:1 (-23,20,16,17) und legen damit im Kampf um die Playoff Setzliste vor.

Im ersten Spiel der Sparkasse Wildcats auf internationaler Bühne nach einer dreijährigen Pause beginnen beide Teams sehr verhalten. Nach einer anfänglichen Abtastphase setzen sich die Wildkatzen dank einer starken Aufschlagserie von Kapitänin Anna Bajde auf 11:6 ab. Der Aufschlag ist beiderseits das dominierende Element, wobei die Wildkatzen zunächst effektiver agieren und auf 21:16 davonziehen. Mit der Hereinnahme von Tamina Huber wendet sich das Blatt und die Gäste aus Schwechat ziehen auf 23:21 davon. Beim Stand von 24:23 verwertet Ex Wildkatze Sonja Katz den zweiten Satzball für SVS/Post SV.

Auch im zweiten Durchgang ziehen die Heimischen schnell davon und führen zur zweiten technischen Auszeit komfortabel mit 16:9. Die Wildkatzen verwalten den Vorsprung und liegen dank gelungener Angriffe bald mit 24:19 in Front. Marija Milosavljevic verwertet den zweiten Satzball zum Satzausgleich (25:20).

Der Satzgewinn der Wildcats beflügelt zunächst die Damen aus Schwechat, die bald 8:5 führen. Ein Zwischenspurt der Wildcats mit spektakulären Blocks zwingt SVS eine Auszeit zu nehmen (10:9). Das Spiel gewinnt an Klasse, die Wildcats setzen sich auf 16:13 ab. Saria Gschöpf setzt die Gäste mit starken Aufschlägen unter Druck und stellt auf 23:16. Sara Sage holt mit einem Angriffspunkt den ersten Satzball, den die Wildkatzen prompt verwerten (25:16).

Die Klagenfurterinnen ziehen im vierten Satz schnell davon. Immer wieder scheitern die Gäste am überragenden Block der Wildkatzen. Auch die Einwechselung von Lisa Chukwuma ändert am Spielverlauf wenig. Die Klagenfurterinnen gehen mit einer 16:11 Führung in die zweite technische Auszeit. Der Meister gibt sich aber nicht vorschnell geschlagen und kämpft sich auf 17:15 zurück. Lisa Schmerlaib sorgt mit zwei Aufschlagwinnern für eine 20:15 Führung. Zwei Blockpunkte von Marija Milosavljevic bringen eine Vorentscheidung zugunsten der heimsichen (22:15). Kathi Holzers erster Punkt bringt den ersten Matchball, den die Gäste abwehren können. Katharina Holzer verwertet den zweiten Matchball zum verdienten 25:17 Sieg.

Scorer: Sage 18, Müller 16, Milosavljevic 14

Stimmen zum Spiel:

Josef Laibacher (Obmann der Wildcats) „Im ersten Satz hat der Glaube an den Sieg gefehlt. Hut ab, wie sie die folgenden Sätze gespielt haben! Ein toller Auftakt in der MEL!“

Rogelio Hernandez (Trainer SVS Post SV): „In der Annahme hatten wir grobe Schwierigkeiten. Insgesamt haben wir einfach zuviele unerzwungene Fehler gemacht.
Geschrieben von Heli Voggenberger
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.