23.03.2017, 16:00 Uhr

Bei ihm landen Reperaturen aller Kärntner Elektronikhändler

Elektrogeräte von (Groß-)Händlern aus ganz Kärnten landen zur Reparatur bei Heinz Zechner.

KLAGENFURT (stp). Seit sieben Jahren ist Heinz Zechner der Geschäftsführer seiner Firma EK Systems in der Mozartstraße in Klagenfurt. Der Unternehmer hat sich auf Reparaturen von Elektrogeräten von fast allen Herstellern spezialisiert.

Reparaturen für Händler

Bei ihm landen auch jene Geräte, die bei Elektrohändlern in ganz Kärnten und Osttirol zur Reparatur eingeschickt werden. Auch Geräte, die über Amazon bestellt wurden, werden unter Garantie repariert. "Nur wir haben die spezielle Einrichtung und auch die nötigen Verträge mit den Herstellern dafür. Andere Elektrohändler dürfen die Geräte gar nicht mehr reparieren", merkt Zechner an. Neben Fernseher, Computer und anderer Unterhaltungselektronik werden auch "Weißwaren", wie Waschmaschinen, Geschirrspüler und Co. repariert. Einzig Smartphones können in der Werkstätte nicht repariert werden.

"Wir haben spezielle Einrichtungen und Bekleidung und werden von den Herstellern, wie z.B. Samsung, auch jedes Jahr bis ins kleinste Detail geprüft. Bei den Smartphones bräuchte es da noch zusätzliche Maschinen, das wäre für uns zu viel", erklärt Zechner. Besonders wichtig ist dem Firmenchef bei den Reparaturen die Nachhaltigkeit: "Wir schauen, dass wir Einzelteile von kaputten Geräten behalten und wiederverwenden und sie so lange wie möglich in der Wirtschaft halten."

Reparatur zahlt sich aus

Zudem würde es sich durchaus rentieren, die eigenen Elektrogeräte zur Reparatur zu bringen und nicht sofort mit etwas Neuem auszutauschen, meint der Experte: "Oft müssen wir nur ein kleines Ersatzteil tauschen oder das Gerät gar nur reinigen, dass es wieder funktioniert. Viele Leute glauben einfach, dass ihre Geräte nicht mehr zu reparieren sind oder wissen nicht, wo sie die Dinge hinbringen sollen."

Neben dem Reparatur-Unternehmen ist Zechner auch Geschäftsführer von zwei weiteren Unternehmen. Mit den Firmen Neo IT und awanto bildet er die digitale Brücke zu EK Systems. "Software und Hardware verschmelzen da miteinander. Es ist für viele Kunden gut, dass sie nicht nur die Reparatur bekommen, sondern gleich für den Servicebereich mit Software und Programmierung einen Ansprechpartner haben", berichtet Zechner von den Vorteilen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.