09.06.2016, 14:19 Uhr

Fleischmarkt wird neu gestaltet

Vizebürgermeister Christian Scheider und Stadtrat Mag. Otto Umlauft mit den zuständigen Beamten bei der Präsentation der Fleischmarkt-Sanierung beim Taumberger (Foto: StadtPresse/Burgstaller)

Im August startet die Sanierung und Neugestaltung des Fleischmarktes in der Innenstadt. Dienstagabend wurde das Vorhaben den Anrainern präsentiert.

KLAGENFURT. Am 16. August geht es mit der innerstädtischen Baustelle los, Ende November soll der Fleischmarkt fertig und in eine Begegnungszone umgewandelt sein. Die entsprechenden Pläne wurden nun von Straßenbaureferent Vizebürgermeister Christian Scheider und Wirtschaftsreferent Stadtrat Otto Umlauft sowie der zuständigen Beamtenschaft den Anrainern, also den dort ansässigen Unternehmern präsentiert.

Oberflächengestaltung

Neben der Erneuerung der Versorgungsträger kommt vor allem der Oberflächengestaltung große Bedeutung zu. Die Fahrbahn bekommt einen neuen Asphalt, die bestehende teilweise Marmorpflasterung bleibt erhalten, die restlichen Gehsteige werden analog der Bahnhofstraße mit rötlichen Pflastersteinen gestaltet.
„Neu ist auch eine Niveauangleichung von Gehsteig und Fahrbahn, der ganze Platz wird behindertengerecht gestaltet“, so Vizebürgermeister Scheider.

Einbahn nicht umkehren

Wie Stadtrat Umlauft betonte, war auch angedacht, die Einbahn umzukehren (Burggasse Richtung Bahnhofstraße), um den Durchzugsverkehr einzudämmen bzw. eine Abkürzung in Richtung Neuer Platz zu unterbinden. Das wurde aber von Anrainern nicht gewünscht, daher bleibt die Einbahn so wie sie ist.
Die restlichen Gestaltungsvorschläge kamen gut an, auch mit der Bauzeit zeigten sich die Kaufleute einverstanden. Die Baukosten liegen bei rund 250.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.