06.10.2017, 07:30 Uhr

Robert Wilhelmer - "Schrauber" aus Leidenschaft

Das Rennmotorrad, mit dem Robert Wilhelmer jahrelang Amateur-Rennen bestritt, kommt nur noch selten zum Einsatz

Robert Wilhelmer ist Motorrad-Experte. Lange war er Amateur-Rennsportler, jetzt ist er Unternehmer.

KLAGENFURT (stp). Robert Wilhelmer aus Klagenfurt ist gelernter Metallbauer, jahrelang LKW gefahren und seit über 10 Jahren mit dem Motorrad auf der Rennstrecke unterwegs.
Vor vier Jahren hat er zudem die Entscheidung getroffen, sich selbstständig zu machen.

"Zurück nach Kärnten"

"Ich habe hier alles aufgegeben und in Wiener Neustadt eine Motorrad-Werkstatt geleitet. Nach drei Jahren bin ich wieder nach Kärnten gekommen. Hier habe ich dann in der Garage meiner Eltern mit meiner Firma angefangen", erzählt Wilhelmer.

Auf der Suche nach Kunden hat der 34-Jährige über 200.000 Kilometer in ganz Europa zurückgelegt. "Ich habe gewusst: Die Leute kommen nicht zu dir. Deswegen bin ich zu ihnen gefahren." Auch auf den nahegelegenen Rennstrecken in Ungarn oder der Slowakei hat sich Wilhelmer als mobiler Mechaniker einen Namen gemacht. Viele Kunden kommen auch noch aus Wien zu ihm.

Fahrwerk-Spezialist

Spezialisiert hat sich Wilhelmer besonders auf die Fahrwerkstechnik. "Auf Landstrecken ist Komfort am Motorrad einfach das Wichtigste. Das habe ich nach einem Bandscheibenvorfall am eigenen Leib erfahren", erklärt Wilhelmer. Seit heuer im März hat sich Wilhelmer auch mit einer eigenen Firmenhalle in Klagenfurt sesshaft gemacht.

"Ich stecke jeden Cent, den ich verdiene, wieder in meine Firma. Ich mache das aus Leidenschaft", so der Unternehmer, der seit kurzem auch eine Mitarbeiterin beschäftigt. Zum selbst Fahren komme er nicht mehr, obwohl er drei Motorräder in der Firma stehen hat. "Die dienen nur noch als Vorzeigemodell für die Kunden."

Für die Zukunft hat Wilhelmer klare Vorstellungen: "Ich wollte von Anfang an das tun, was mir Spaß macht. Ich habe meine Leidenschaft wirklich zum Beruf gemacht. Mein Ziel war es immer, meine Rechnungen zahlen und 1-2 Leuten einen coolen Job geben zu können."
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.655
Emil Peter Prohaska aus St. Veit | 09.10.2017 | 08:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.