18.10.2017, 13:14 Uhr

Über den Tellerrand der Wirtschaft geschaut

Unter den interessierten Zuhörern (v.l.n.r.): Vorstandsdirektor Mag. Dieter Kraßnitzer (BKS Bank), KR DI Edgar Jermendy (Vorsitzender VGK), Referentin Erika Pluhar, DI Franz Ebner (Fachgruppe Ingenieurbüros) und Ing. Mag. Herwig Draxler (Geschäftsführer VGK).
Klagenfurt am Wörthersee: Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten |

Im Rahmen der Vortragsreihe "Glaube, Geld und Gelassenheit" war die bekannte Schauspielerin, Sängerin und Schriftstellerin Erika Pluhar in Klagenfurt zu Gast.

Im Normalfall sind es Wirtschaftsexperten, die im Rahmen von Vorträgen der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Kärnten (VGK) ihr Wissen oder Ergebnisse neuester Forschungen weiter geben. Diesmal wurde jedoch über den "Tellerrand der Wirtschaft" geschaut. Erika Pluhar wurde eingeladen, um über "Geistige und ethische Perspektiven von Wirtschaft" zu sprechen. Den Besuchern im Klagenfurter Konzerthaus wurde ein spannender Diskurs zum Thema Wirtschaft aus Sicht eines künstlerischen und politischen Menschen geboten. Im Anschluss folgte eine moderierte Diskussion mit dem Publikum.
Unter den interessierten Zuhörern (v.l.n.r.): Vorstandsdirektor Mag. Dieter Kraßnitzer (BKS Bank), KR DI Edgar Jermendy (Vorsitzender VGK), Referentin Erika Pluhar, DI Franz Ebner (Fachgruppe Ingenieurbüros) und Ing. Mag. Herwig Draxler (Geschäftsführer VGK).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.